In Luxemburg

04. Februar 2020 09:00; Akt: 04.02.2020 09:01 Print

Kunden beim Autofestival bleiben den Benzinern treu

LUXEMBURG – Die 56. Ausgabe des Autofestivals ging am Montag zu Ende. Eine erste Bilanz zeigt: Die Käufer bleiben den Benzinern treu.

storybild

Großer Andrang beim 56. Autofestival.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Autofestival fand in diesem Jahr vom 25. Januar bis zum 3. Februar statt. Die Autoindustrie benennt in Zeiten des Klimawandels vor allem ein Ziel: die Reduzierung von Emissionen. Viele Marken stellen neue Modelle mit Hybrid-, Plug-In-Hybrid- oder Elektroantrieb vor. Einige dieser Neuheiten wurden bei der 56. Ausgabe des Autofestivals präsentiert.

Philippe Mersch, Präsident des Verbandes der Automobilhändler und der Mobilität (Fedamo), erkennt aber keinen Trend zu diesen Neuerscheinungen. «Die Kunden interessieren sich hauptsächlich für Benzinmotoren», sagte er am Montag. 2019 entfiel mehr als die Hälfte der Gesamtzulassungen auf Benzinmotoren.

Die Kunden würden sich zwar für Elektro- und Hybridfahrzeuge interessieren, das Interesse führe aber momentan noch selten zum Kauf eines solchen Fahrzeuges. «Die Auswahl ist noch nicht sehr groß und die Preise bleiben hoch», schloss er.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Emilia am 04.02.2020 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Da wärten se an 5 Joer enttäuscht sinn wann hir Bensinskëscht neischt mei wert ass.

    einklappen einklappen
  • Benziner am 04.02.2020 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Beweis dafür, dass man in Luxemburg zwar den Klimaschutz für sehr wichtig hält, sich aber von dem Klimawahn gegen den Benziner nicht verwirren lässt!

  • jimbo am 04.02.2020 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Annoying-Joke de Strom kennt aus der Steckdous!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 04.02.2020 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Annoying-Joke de Strom kennt aus der Steckdous!!

  • jeanpaul am 04.02.2020 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an trotzdem fällt et den politiker net an op syntheteschen sprit ze setzen. nee, mir mussen accu'en produzeieren...

  • jimbo am 04.02.2020 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also wann mer all esou denken dass elektresch fueren näischt brengt, da kenne mer nach just mam Biovelo oder Zefouss goen. Mee informeiert Iech emol abseits vun eisen Qualiteitsmedien, da gesait en beemol dass Elektro awer net esou schlecht ass.

  • Benziner am 04.02.2020 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Beweis dafür, dass man in Luxemburg zwar den Klimaschutz für sehr wichtig hält, sich aber von dem Klimawahn gegen den Benziner nicht verwirren lässt!

  • Daweb am 04.02.2020 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E-autos sin just green washing a genau esou eng emweltsenn wéi déi mam verbrennungsmotor