Déi Konservativ

23. März 2017 17:51; Akt: 23.03.2017 22:46 Print

Künstler schnappen Thein-​​Partei Webadresse weg

LUXEMBURG – Erst vor zwei Tagen hat Ex-ADR-Mann Joe Thein seine Partei «Déi Konservativ» gegründet. Übers Internet wird sie so bald jedoch nicht erreichbar sein.

storybild

Der DNS-Eintrag beweist: «deikonservativ.lu» gehört dem Verein Richtung 22. (Bild: Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Künstlerkollektiv Richtung 22 fährt Ex-ADR-Mann Joe Thein in die Parade. Denn: Die Gruppe hat sich die Rechte an der Internetdomain «deikonservativ.lu» gesichert. Thein hatte erst vor zwei Tagen eine neue Partei gegründet – «Déi Konservativ» – und offenbar vergessen sich auch die entsprechenden Internet-Adressen zu sichern. Der 25-Jährige war zuvor aus der ADR ausgeschlossen worden. Richtung 22 nahm zudem die alternativen Adressen konservativ.lu und dei-konservativ.lu in Besitz.

Aber die Künstler versagen Thein nicht alle Chancen, die Domains zurückzukaufen. Für eine halbe Millione «€anneloni und ein Autogramm vom Großherzog» kann er die Adressen erwerben. Ob sich diese Investition für Thein lohnt, darf aber bezweifelt werden: Richtung 22 will mit dem erhaltenen Geldbetrag nämlich gegen «größenwahnsinnige Projekte des Konservativismus, Nationalismus und die Panamisierung der Kulturpolitik» vorgehen, melden die Künstler auf Facebook.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pol Wirtz am 23.03.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    wow, die können jetzt aber stolz auf sich sein

  • Moien am 24.03.2017 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt kann Richtung 22 den Domainnamen teuer verkaufen.

  • Mars Lépine am 24.03.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Genial

Die neusten Leser-Kommentare

  • Moien am 24.03.2017 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt kann Richtung 22 den Domainnamen teuer verkaufen.

  • Pinkie am 24.03.2017 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch,wurde sofort gehandelt oder wieviele Stunden vorher wurde schon angerufen ,der Standardspruch an den Telefonen unserer Polizei ist doch wir haben keine Zeit ,das beste Beispiel ist doch der Bommeleer ,der hat vielleicht vorher angerufen und bekam die uebliche Antwort !!

  • Mars Lépine am 24.03.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Genial

  • déi Konservativ am 23.03.2017 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Léif Frënn vun déi Konservativ, Mir maachen Iech gären drop opmierksam, datt déi offiziell Websäit vun eiser Partei Déi Konservativ, dem Parteinumm entspriechend korrekt, ass. De Numm ass allerdéngs am Handelsregëster an aller Form protegéiert, sou datt de Mëssbrauch vu Richtung22 strofbar ass.

    • geint riets an aaner topesch Parteien am 23.03.2017 21:36 Report Diesen Beitrag melden

      an den Kleeschen gett ett oh nach gell

    • Gina Lefebvre am 24.03.2017 08:17 Report Diesen Beitrag melden

      An denger âaler Partei hues de jo genuch schlau Aafekôte'n, mier fréen ons schons am Viraus op d'Geriichtsverhandlung. Bis dohinner bleiwt der jo nach d'Auswäichen op .com/.org fir der nemmen 2 ze nennen. Allez héich de Kapp et wäert jo wuel net deng lescht Dommhéet sinn JT ;)

    • Hëllege Michi am 24.03.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

      Ech ka just soen mei domm geet et net. Zur Info de internetdomain richtung22.lu as nach frei lol.

    • Den Schwarzeman am 24.03.2017 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      Hahahahaha der kennt absolut nix maan

    • Jacques/Schaefer am 28.03.2017 10:33 Report Diesen Beitrag melden

      Anzeige ist raus

    einklappen einklappen
  • Nienth Oje am 23.03.2017 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder einer der sich selbst zum Deppen macht.