Corona in Luxemburg

16. Juni 2021 07:01; Akt: 16.06.2021 07:14 Print

Large Scale Testing steht zunehmend in der Kritik

LUXEMBURG – Die groß angelegte Test-Strategie, die im Mai 2020 lanciert wurde, ist umstritten – unter anderem wegen der Wahl des Dienstleiters Laboratoires réunis.

storybild

Das Large Scale Testing wurde im Mai 2020 gestartet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das seit dem 27. Mai 2020 laufende Large Scale Testing steht seit einigen Wochen in der Kritik. Der Ausschuss wird nächste Woche eine Reihe von Fragen für den Rechnungshof formulieren, der das System analysieren soll.

Die Wahl des Dienstleisters, Laboratoires réunis, ist in der Diskussion. Der Konkurrent Bionextlab, der sich im Nachteil sieht, veröffentlichte am Montag einen offenen Brief an die Politik und die Gesundheitsbehörden und prangerte darin «eine willkürliche Auswahl ohne Ausschreibung» an. Auf Nachfrage teilte das Gesundheitsministerium mit, es habe «eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt, die von den Laboratoires réunis gewonnen wurde». Die CSV hat das Thema mit einer dringenden parlamentarischen Anfrage aufgegriffen.

« Berechnungen beruhen auf Simulationen mit Hypothesen, nicht auf Fakten »

Die drei Phasen werden bis September 151 Millionen Euro gekostet haben, für ein Ergebnis, das nicht unumstritten ist. «Die Behörden rühmen sich mit einer 42,9-prozentigen Rate an vermiedenen Infektionen dank des Large Scale Testings. Aber diese Berechnungen beruhen auf Simulationen mit Hypothesen, nicht auf Fakten», erklärt ein Spezialist für Infektionskrankheiten. Das Ergebnis sei ohnehin nicht beeindruckend, weil es in einer Zeit berechnet wurde, in der das Virus noch nicht viel zirkulierte: «In einer Zeit der Pandemieentwicklung hätte der Anstieg exponentiell sein müssen.» Der Spezialist merkt auch an, dass «die Probleme im Herbst wieder auftraten».

In der ersten Phase entdeckte das Screening nur etwa 800 positive Fälle, darunter 260 asymptomatische, von 550.000 Tests. Die Regierung beabsichtigt jedoch, damit fortzufahren und es «an die Situation anzupassen». Von nun an werde «der Schwerpunkt auf das Screening von ungeimpften Personen gelegt», erklärt das Ministerium. Das Ziel bleibt, «die Entwicklung der Pandemie zu überwachen und entsprechend reagieren zu können».

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 16.06.2021 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ouni all dei Tester wou se sech eng gëlle Nues verdingen waer den Inzidenzwaert vill mei niddreg… Stellt Iech vier, daer hudd sou eng SCHLEMM KRANKHEET, dass der Iech musst teste loossen vir ze wëssen, op der krank sidd…

  • Paul am 16.06.2021 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Leit laafen zu tausenden all Daag dohinner

  • Isabel am 16.06.2021 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    mecht alles keen senn, en PCR TEST kascht 59 €ma wann et jo eng krankheet ass, misst deen jo fir jidfereen zu jiderzait gratis sinn....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • CHAREL am 16.06.2021 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keen Steck vum Kuch kritt? Also geet et just nemmen em de FRICK

  • jimbo am 16.06.2021 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ouni all dei Tester wou se sech eng gëlle Nues verdingen waer den Inzidenzwaert vill mei niddreg… Stellt Iech vier, daer hudd sou eng SCHLEMM KRANKHEET, dass der Iech musst teste loossen vir ze wëssen, op der krank sidd…

  • H.Odenzack am 16.06.2021 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das herumwühlen bring nichts wirklich... Besser wäre es Bluttests zu machen, um nach Antikörper zu suchen, gerade jetzt wo viele geimpft sind oder sich schon infiziert haben/hatten und keine Symptome hatten, resp. genesen sind. Ein PCR-test zeigt nur dass das Virus noch in den Schleimhäuten präsent ist, wie der eigene Körper damit umgeht (Antikörper oder nicht) zeigt er nicht an, und darauf kommt es aber an, ob man das Virus selbst bekämpfen kann oder nicht.

  • Isabel am 16.06.2021 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    mecht alles keen senn, en PCR TEST kascht 59 €ma wann et jo eng krankheet ass, misst deen jo fir jidfereen zu jiderzait gratis sinn....

    • Vanessa am 16.06.2021 10:59 Report Diesen Beitrag melden

      Dat mëscht scho Sënn wat den Dr dourson seet. Wann en an de normalen Large Scale geet, da kascht dat de "Patient" näischt, well d'Käschten vum staat iwerholl ginn. Wann e bei Bionext geet, da ginn se nëtt onbedingt vum Staat iwerholl (wann e keng Ordonnance huet), also muss de "Patient" 59€ bezuelen fir d'Käschten ze decken, well d'Personal, d'Equipement, de Loyer, d'Material /Produits fir Tester a soss all d'Frais de fonctionnement kascht numol.

    einklappen einklappen
  • Jeng am 16.06.2021 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Large Scale as dach tiptop. War suguer 4x dohin....huet ee jo gebraucht fir an d'Vakanzen :)