Petition in Luxemburg

19. Oktober 2021 16:14; Akt: 19.10.2021 18:07 Print

Läuft es auf der A3 flüssiger ohne dritte Spur?

LUXEMBURG – Eine Petition fordert die dritte Spur auf der Autobahn in Richtung Luxemburg zu schließen. Der Petent verspricht sich dadurch einen besseren Verkehrsfluss.

storybild

Die dritte Spur hindert laut dem Petenten eher den fließenden Verkehr. (Bild: Editpress/Alain Rischard/Symboldbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Petition setzt sich dafür ein, die dritte Spur auf der A3 in Höhe der Aire de Berchem zu schließen. In Fahrtrichtung Frankreich entstünden durch diese Spur selbst bei geringem Verkehrsaufkommen Verzögerungen, wie der Petent Yannick Sauren in seiner Begründung schreibt. Grund seien die Autos auf der dritten Spur, sie würden beim Einscheren am Ende der Strecke Autos auf der mittleren Spur zum Abbremsen zwingen.

Bevor die Spur endgültig geschlossen werden solle, schlägt Sauren eine einmonatige Testphase vor. Innerhalb der Phase solle die Auswirkung der Schließung auf den Gesamtverkehr geprüft werden. Die Petition kann seit Dienstag auf der Seite der Chamber gezeichnet werden. Bis zum Dienstagnachmittag hatte Saurens Eingabe erst zwölf Unterstützer gefunden. Bis zum 29. November können auf der Chamber-Seite diese und 18 weitere Petitionen gezeichnet werden.

So wirbt auch eine andere Petition mit automobilem Fokus um die Unterstützung von Luxemburgs Bevölkerung. Darin fordert der Petent in knappen Worten eine Rennstrecke für das Großherzogtum. Der Rennsport solle im Land gefördert werden. Bis Dienstagnachmittag hatte diese immerhin bereits 429 der nötigen 4500 Unterschriften zusammen. Wird das Quorum erreicht, müssen sich die Abgeordneten in einer öffentlichen Debatte mit dem Anliegen der Petenten befassen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 19.10.2021 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Déi puer Petitiounen, déi (fir mech) wirklech Sënn maachen, déi sollten direkt hir Stëmmen kréien an dozou gehéiert Déierewuel ganz vir!

  • Lovit.. am 20.10.2021 00:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Pia. Dofir brauchen mer keng Petitioun. Deierenwuel an Respekt ass (oder soll) eng Selbstverständlechkeet sin ouni den Zodi. Och sougenannten Notzdeieren sollen en minimum vun Liewesqualitéit hun.

  • aaa sou am 20.10.2021 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @pia Wann een dann d'Resultater vun de Petitioune kuckt déi fir iech wichteg sinn, schéngt dir awer just eng Minoritéit ze interesséieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • aaa sou am 20.10.2021 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @pia Wann een dann d'Resultater vun de Petitioune kuckt déi fir iech wichteg sinn, schéngt dir awer just eng Minoritéit ze interesséieren.

  • Lovit.. am 20.10.2021 00:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Pia. Dofir brauchen mer keng Petitioun. Deierenwuel an Respekt ass (oder soll) eng Selbstverständlechkeet sin ouni den Zodi. Och sougenannten Notzdeieren sollen en minimum vun Liewesqualitéit hun.

  • Pia am 19.10.2021 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Déi puer Petitiounen, déi (fir mech) wirklech Sënn maachen, déi sollten direkt hir Stëmmen kréien an dozou gehéiert Déierewuel ganz vir!

  • De_klenge_Fuerzkapp am 19.10.2021 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Kein anderes Land, hat soviele und überflüssige Petitionen als Luxemburg. Für jeden Dreck gibt es eine Petiton.

    • Jämp am 19.10.2021 19:09 Report Diesen Beitrag melden

      As jo egal, bréngt souwisou näischt. Dat as just fir puer Gecken ze ameséieren.

    einklappen einklappen