Luxemburg

28. September 2021 15:45; Akt: 28.09.2021 16:12 Print

Leser klagt über Rattenplage im Bahnhofsviertel

LUXEMBURG-STADT – Ein «L'essentiel»-Leser hat von seiner Terrasse aus eine große Anzahl von Ratten gefilmt, die sich offenbar in einem Nachbarhaus eingenistet haben.

En français
Fehler gesehen?

Das Bahnhofsviertel in Luxemburg-Stadt hat offenbar nicht nur ein Sicherheitsproblem. Das Video, mit dem sich ein L'essentiel-Leser am Dienstag an die Redaktion gewandt hat, lässt darauf schließen, dass das Viertel zudem auch mit Ratten zu kämpfen hat. Das Video habe der Leser von der Terrasse seiner Wohnung in der Rue de Strasbourg aufgenommen. «Ein Nachbarhaus ist von Ratten befallen, die sich in den umliegenden Häusern ausbreiten», sagte er.

Nach Angaben unseres Lesers, der im Januar 2021 in seine Wohnung eingezogen ist, trat das Phänomen zu Beginn des Sommers auf und hat sich im Laufe der Zeit verstärkt. «Gestern Morgen (Anm. d. Red.: Montag) habe ich etwa dreißig Ratten gesehen», erzählte er. Die Polizei, die Stadtverwaltung und der «Service Hygiène» von Luxemburg-Stadt seien bereits mehrfach über das Problem informiert worden, wie er sagt.

Am Montag sei nun ein Experte gekommen, um das Problem zu beurteilen. allerdings habe er sich geweigert, das Haus zu betreten, weil es «zu viele Ratten» gäbe. Der Experte habe dem Leser erklärt, dass der «Service Hygiène» über das Problem Bescheid wüsste und schon seit mehreren Jahren nach einer Lösung suche. Auf Anfrage von L'essentiel waren die Dienststellen der Gemeinde Luxemburg nicht in der Lage, unmittelbare Angaben zu diesem Fall zu machen.

(pp/L'essentiel)