Wolf oder Hund?

14. Juli 2020 16:49; Akt: 14.07.2020 17:12 Print

Leser vermutet Wolf im Süden des Großherzogtums

BETTINGEN – Ein Leser hatte das Gefühl, einen Wolf gefilmt zu haben. Doch die Verwaltung für Natur und Wälder hat die Szene analysiert und aufgeklärt.

storybild

Un Mobile Reporter de «L'essentiel» a eu l'impression de croiser la route d'un loup jeudi soir dans la commune de Dippach.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein L'essentiel-Leser hat am Montag Alarm geschlagen und das Video eines Wolfes gepostet, das er am Donnerstag, den 9. Juli, um 22.20 Uhr in der Rue des Trois Cantons in Bettingen in der Gemeinde Dippach aufgezeichnet hat. Nicht ganz zu Unrecht fragt er sich, ob ihm da nicht etwa ein Wolf in Dippach, im Südwesten des Großherzogtums, vor die Linse gelaufen ist.

«Nachdem ich meine Schicht bei Goodyear gegen 22 Uhr beendet hatte, war ich auf dem Heimweg, als ich etwas Seltsames sah», erzählte uns Almir am Telefon. «Ich bin total ausgeflippt und habe nervös gelacht. Dann habe ich mein Smartphone genommen, um die Sequenz aufzuzeichnen. Ich folgte dann der Spur des Tieres und rief sofort die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt ging das Tier in ein Haus. Danach war es weg.»

Laurent Schley, stellvertretender Direktor der Verwaltung für Natur und Wälder, beruhigte die Gemüter am Dienstagnachmittag sehr schnell. Umso mehr, da er bereits vergangenen Freitag die Gelegenheit hatte, diese Sequenz sorgfältig zu sezieren. «Das ist ein Hund, der in der Tat große Ähnlichkeit mit einem Wolf hat, aber verschiedene Kriterien ergeben keinen Sinn. Es ist also tatsächlich ein Hund», bestätigte er.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jang am 14.07.2020 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wir hatten vor Jahren(?) doch auch schon einen Puma.....wo ist der denn geblieben?

Die neusten Leser-Kommentare

  • jang am 14.07.2020 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wir hatten vor Jahren(?) doch auch schon einen Puma.....wo ist der denn geblieben?