In Luxemburg

22. Januar 2021 15:36; Akt: 22.01.2021 18:06 Print

Lkw-​​Fahrer muss fast 2000 Euro Strafe zahlen

LUXEMBURG – Bei einer Lkw-Kontrolle auf der A1 ist ein Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen worden, das eine lange Liste technischer Mängel aufgewiesen hatte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer gemeinsamen Lkw-Kontrolle des Zolls und der SNCT ist ein Fahrzeug in der vergangenen Wochen wegen schwerster Sicherheitsmängel aus dem Verkehr gezogen worden. Als die Kontrolleure den Brummi auf der A1 unter die Lupe genommen hatten, stellten sie eine lange Liste an Mängeln zusammen.

Zunächst wog der Lkw 1480 Kilogramm zu viel. Außerdem war das Gespann um ganze 3,50 Meter zu lang und die Ladung, Baumstämme, nicht ausreichend gesichert. Später wurden Risse in der Karosserie des Lasters festgestellt. An einigen Rädern waren die Bremsen in einem sehr schlechten Zustand, an anderen fehlten sie komplett. Die Reifen waren zum Teil so weit heruntergefahren, dass bereits sie Stoffbandagen sichtbar waren. Eine Felge war lose. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, verfügte der Fahrer weder über eine gültige Vignette noch über eine Erlaubnis, überhaupt Holz transportieren zu dürfen.

Die Rechnung, die der Fahrer dafür erhielt: Bußgelder in Höhe von zusammengerechnet 1870 Euro. Das Fahrzeug wurde sofort stillgelegt.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel am 23.01.2021 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Bei der Mängelliste und dem was hätte passieren können ist er mit 1870€ aber mal viel zu billig davongekommen!

  • Rose 68 am 24.01.2021 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Strafe schlaff2 2000 € reichen nicht . Da müsste der Fahrer und der Chef sofort ins Gefängnis kommen mit der Mängelliste . Hätte als Fahrer meinen Chef selbst angezeigt wenn ich so eine Schrottkarre müßte fahren. Habe zwar Respekt vor den Lkw Fahrern und ihrer Arbeit. Hier stehen aber Menschenleben auf dem Spiel und da verstehe uch keinen Spass .

  • Danny am 22.01.2021 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Warum ist das so billig? Ach ja, es sind Solden!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rose 68 am 24.01.2021 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Strafe schlaff2 2000 € reichen nicht . Da müsste der Fahrer und der Chef sofort ins Gefängnis kommen mit der Mängelliste . Hätte als Fahrer meinen Chef selbst angezeigt wenn ich so eine Schrottkarre müßte fahren. Habe zwar Respekt vor den Lkw Fahrern und ihrer Arbeit. Hier stehen aber Menschenleben auf dem Spiel und da verstehe uch keinen Spass .

  • Daniel am 23.01.2021 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Bei der Mängelliste und dem was hätte passieren können ist er mit 1870€ aber mal viel zu billig davongekommen!

  • Danny am 22.01.2021 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Warum ist das so billig? Ach ja, es sind Solden!