Finanzielle Engpässe

24. September 2019 08:06; Akt: 24.09.2019 08:18 Print

Luxair gibt Probleme im Flugplan bekannt

LUXEMBURG – Der Fluggesellschaft Adria Airways fehlt zurzeit das Geld, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Auch Flüge in Luxemburg sind betroffen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die slowenische Fluggesellschaft Adria Airways hat aufgrund finanzieller Engpässe vorübergehend ihre Flüge ausgesetzt. Seit dem späten Montagabend und noch bis Mittwoch hebt keine Maschine der Airline mehr ab.

Dies teilte das Unternehmen in der Nacht zum Dienstag mit. Die «vorübergehende Pause» sei beschlossen worden, weil Adria Airways zurzeit das Geld fehle, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. «Das Unternehmen sucht derzeit intensiv nach Lösungen in Zusammenarbeit mit potenziellen Investoren», hieß es zudem am Dienstagmorgen auf der Firmen-Webseite weiter. Ziel sei es, den Flugbetrieb rasch wieder aufzunehmen.

Luxemburg betroffen

Wegen der vorübergehenden Einstellung des Flugbetriebes von Adria Airways wird Luxair für die nächsten 48 Stunden Flüge zwischen Saarbrücken und Berlin streichen. Das gab das Unternehmen am Dienstagmorgen bekannt. Alternative Lösungen würden noch erarbeitet, hieß es weiter. Passagieren wird empfohlen, sich auf www.luxair.lu oder telefonisch unter +352 24561 zu informieren.

Adria Airways ist eine vergleichsweise kleine Fluggesellschaft mit rund 500 Mitarbeitern. Sie hat nach eigenen Angaben 20 Flugzeuge in der Flotte. Die 1961 gegründete Airline ist seit 2004 Mitglied der Star Alliance, zu der auch die Lufthansa und die Swiss gehören.

(L'essentiel/chk/sda/mb)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pierre am 24.09.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ketten reaktioun

Die neusten Leser-Kommentare

  • pierre am 24.09.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ketten reaktioun