In Luxemburg

16. August 2019 07:09; Akt: 19.08.2019 16:25 Print

«Luxembourg Jackets» sind für die Besucher da

LUXEMBURG – Insgesamt 38 junge Menschen wurden vom LCTO (Luxembourg City Tourist Office) rekrutiert, um Einwohnern und Touristen zur Seite zu stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

En français
Fehler gesehen?

Lynn und Lucas sind vier Wochen lang in der Luxemburger Hauptstadt als sogenannte Luxembourg Jackets unterwegs. Erkennbar sind die 20-Jährigen an ihren auffällig grünen T-Shirts mit der Aufschrift Ask me! (Frag mich!). Wie Lynn und Lucas wurden mehr als 38 junge Menschen vom LCTO (Luxemburg City Tourist Office) angeheuert, um Einwohnern und Touristen zur Seite zu stehen. Die Luxembourg Jackets sind unter anderem direkt beim Tourist Office oder am großherzoglichen Palast anzutreffen.

Wie eine Art mobile Infostelle gehen die Luxembourg Jackets mit Broschüren und Stadtplänen durch die Hauptstadt. «Die Touristen wissen es zu schätzen, dass wir ihnen bei der Suche nach einem bestimmten Ort helfen», sagt Lucas. Für ihn ist es mehr als nur ein Sommerjob. Der junge Mann, der gerade sein Abitur hinter sich hat, möchte eventuell sogar daraus seinen Beruf machen.

Die Helfer müssen vier Sprachen können

Obwohl es sich hier vor allem um einen Sommerjob für junge Menschen handelt, sind jedoch einige Fachkompetenzen gefragt. «Man muss Deutsch, Französisch, Englisch und Luxemburgisch sprechen können», erklärt Lynn. Außerdem seien laut Lucas gute Kenntnisse der Landesgeschichte notwendig.

(Marine Meunier/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 16.08.2019 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keen Englesch?

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 16.08.2019 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keen Englesch?