In Luxemburg

05. Juli 2018 16:56; Akt: 05.07.2018 17:46 Print

Luxemburg bietet App für kostenlose Schulbücher

LUXEMBURG – Das Bildungsministerium hat angekündigt, ab dem 23. Juli eine Webseite für den kostenlosen Erhalt von Lehrbüchern einzurichten.

storybild

Die App app.mybooks.lu ist vom 23. Juli bis zum 23. November verfügbar. (Foto: L'essentiel)

Zum Thema

Schüler fürchten in der Regel, genau wie die elterlichen Brieftaschen, die Schulzeit. Denn der Kauf der verschiedenen Schulmaterialien und Schulbücher ist meist sehr teuer – vor allem für Familien mit mehreren Kindern. Das Bildungsministerium hat am heutigen Donnerstag die Bedingungen für die Beschaffung von Lehrbüchern für Schüler der Sekundarschulen (privat und öffentlich) und Berufsschüler bekannt gegeben. So können Familien bald bis zu 450 Euro pro Kind und Schuljahr sparen, abhängig von Klasse und Bildungsstand.

«Der Staat übernimmt alle Kosten für die Pflichtschulbücher und fördert diejenigen, die die Bücher der älteren Schulkollegen wieder verwenden, mit einem Gutschein über den Wert des Buches», erklärt der Minister für Nationale Bildung, Claude Meisch (DP). Am Donnerstag wurde bereits eine Webseite eingerichtet. Die mobile Anwendung zur Bestellung von Handbüchern wird ab dem 23. Juli verfügbar sein.

(Joanne Reinard/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Colmar-Berg am 05.07.2018 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass schon laang virun den wahlen vun 2018 virgeschlo ginn ; )

  • Lux am 05.07.2018 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohhh propeirt en do schnell nech Verluern Wahlen ze gewannen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Colmar-Berg am 05.07.2018 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass schon laang virun den wahlen vun 2018 virgeschlo ginn ; )

  • Lux am 05.07.2018 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohhh propeirt en do schnell nech Verluern Wahlen ze gewannen?