Justiz

14. September 2021 22:01; Akt: 14.09.2021 22:26 Print

Luxemburg erlässt neuen Haftbefehl gegen Kiesch

LUXEMBURG – Die Staatsanwaltschaft des Großherzogtums hat Jean-Marc Sirichai Kiesch wieder zur Verhaftung ausgeschrieben. Der Haftbefehl gilt weltweit.

storybild

Die Luxemburger Justiz hat erneut Haftbefehl gegen Jean-Marc Sirichai Kiesch erlassen. (Bild: Europol)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem Spanien mit Jean-Marc Sirichai Kiesch einen der meistgesuchten Straftäter Luxemburgs auf freien Fuß setzte, hat die Luxemburger Staatsanwaltschaft am Dienstag erneut Haftbefehl gegen den 40-Jährigen erlassen. Wie das Luxemburger Wort berichtet, wird Kiesch nun nicht nur per europäischem sondern auch per internationalem Haftbefehl gesucht.

Im Oktober 2000 war Kiesch vor dem Bezirksgericht Diekirch wegen Totschlags und Brandstiftung zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter setzten damals fünf Jahre zur Bewährung aus. Die spanische Justiz erkannte das Urteil nicht an, da er zum Zeitpunkt seiner Verurteilung im Jahr 2000 noch minderjährig gewesen sei. Allerdings können Minderjährige ab 16 Jahren in Luxemburg nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.

Kiesch war 2004 während eines Hafturlaubs untergetaucht und außer Landes geflohen. Im August 2020 wurde er von spanischen Fahndern festgenommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wuffel am 15.09.2021 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waat mengt der waat d‘Spunier sech reckt laachen!

  • Valchen am 15.09.2021 00:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kéen Ruhmes Blatt fier eis Justiz!

    einklappen einklappen
  • Léon am 15.09.2021 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    Un juge idiots qui lui a accordé un congé.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schmit Paul am 19.09.2021 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Onsenneg, resozialiseiert ass den Här jo

  • wuffel am 15.09.2021 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waat mengt der waat d‘Spunier sech reckt laachen!

  • Marc am 15.09.2021 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akt zwee vun dem Trauerspill. An waatfir Fehler lossen se sech elo anfaalen. Wen huet eigentlech d'Filmrechter un der Posse?

  • Pakito am 15.09.2021 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wat dingt dat en neien Haftbefehl ze erloossen. A Spuenien as hien e freien Mensch. Dee mescht sech do lo e scheint Liewen.

  • Léon am 15.09.2021 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    Un juge idiots qui lui a accordé un congé.