Verkehr

06. Juli 2020 08:18; Akt: 06.07.2020 08:33 Print

Luxemburg fordert Bahnausbau in Europa

LUXEMBURG – Mobilitätsminister François Bausch spricht sich in einem offenen Brief an die EU für einen «wahren Umbruch» im öffentlichen Verkehr aus.

storybild

Verkehrsminister Bausch beklagt das «chronische Investitionsdefizit in die Bahn-Infrastruktur» in Europa. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburgs Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) hat massive Investitionen in die Schieneninfrastruktur in Europa gefordert. In einem am Dienstag veröffentlichten offenen Brief an EU-Verkehrskommissarin Adina Valean verweist Bausch auf zusätzliche Finanzmittel, die nach der Corona-Pandemie verfügbar seien. «Das Ende der aktuellen Krise könnte als Sprungbrett dienen.» Eine bloße Wiederbelebung der vorhandenen Verkehrssysteme reiche nicht: «Wir brauchen einen wahren Umbruch.»

Bausch beklagte das «chronische Investitionsdefizit in die Bahn-Infrastruktur». Neben Investitionen müssten die grenzüberschreitenden Bahnverbindungen verbessert werden. Ein besserer internationaler Schienenverkehr sei auch nötig, um «eine echte Alternative zu Kurzstreckenflügen innerhalb der EU» anzubieten.

Bausch mahnte auch eine bereits 2017 vorgeschlagene europäische Fahrradstrategie an. Während der Corona-Pandemie hätten viele Bürger die Vorteile des Radfahrens wieder schätzen gelernt. Eine seriöse Verkehrspolitik könne ohne «aktive Mobilität» nicht gelingen. Luxemburg hatte am 1. März dieses Jahres als erster Staat der Welt den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Land für alle Nutzer kostenlos gemacht.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pitti am 06.07.2020 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Die Grünen .

  • Léon am 06.07.2020 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bausch a lui seul va sauver le monde quel belle farce vivement les prochaines élections

  • polchen am 06.07.2020 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et mussen an ganz Europa op de groussen Tracen 4 Schinnen geluecht gin 2 vir Persounenzich An 2 vir Gütertransport An déi grouss Stationen an Häfen verbannen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roby am 09.07.2020 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Bausch soll emol, mol obhaalen an wourecht soen wat se am gang sin mat verschidden Carrieren bei der CFL an beim Staat ze maan, Privatiseirung leeft ob voll Touren, Merci Gambia. Dei ennescht Carrieren (dei dei de Betrieb um laafen haalen) sin ofgewert gin, Effectifen halbeiert gin, an Zeit vier Graden ze kreien verlängert gin sin, an d'Arbecht an Responsabiliteiten verduebelt gin sin. Dat as wourecht.

  • Bimmel-Bummel-Bahn am 07.07.2020 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Schnellzüge geblieben?

  • Dr. von Doppelpen am 07.07.2020 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum vier? Sechs wie in Tokyo! Zwei für die Güter, zwei für den Nahverkehr und zwei für den Fernverkehr.

  • Léon am 06.07.2020 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bausch a lui seul va sauver le monde quel belle farce vivement les prochaines élections

  • Raisonnable am 06.07.2020 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bevor er es an die europäische Kollegen plädiert, soll mal das luxembourgische ausgebaut werden! So viele ehemalige Linien wurden vor 60 Jahren geschlossen, es wird wieder Zeit, dass mehr Orte angeschlossen werden! Und die Nordstrecke soll endlich bis Ufflingen zweispurig ausgebaut werden!