Weltweiter Vergleich

06. Dezember 2021 10:16; Akt: 15.12.2021 16:51 Print

Luxemburg ist die drittdunkelste Hauptstadt

LUXEMBURG – Die Hauptstadt des Großherzogtums leidet unter einer geringen täglichen Sonneneinstrahlung, die nicht durch künstliches Licht ausgeglichen wird, so eine Studie.

storybild

Die Hauptstadt ist nicht nur wegen der wenigen täglichen Sonnenstunden, sondern auch aufgrund einer geringen künstlichen Beleuchtung dunkler als viele andere. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburg steht an dritter Stelle der dunkelsten Hauptstädte der Welt, laut einer Studie von Feel Good Contacts, einem englischen Hersteller von Kontaktlinsen. «Die luxemburgische Hauptstadt hat aufgrund der kurzen Wintertage durchschnittlich etwas weniger als fünf Stunden (4,48) Sonnenschein pro Tag», heißt es in der Pressemitteilung. «Das natürliche Lichtniveau ist mit 3,54 überraschend niedrig, was zeigt, wie wenig Tageslicht Luxemburg erhellt».

Feel Good Contacts stellt außerdem fest, dass es in der Hauptstadt nur verhältnismäßig wenige Straßenlaternen gibt und das künstliche Licht bei etwas mehr als 3000 Candela* (3370) pro Quadratmeter liegt. Insgesamt erhält Luxemburg 1,71 von 10 möglichen Punkten.

Die dunkelste Hauptstadt ist Bogotá (Kolumbien), gefolgt von Reykjavik (Island). Die drei am besten beleuchteten Hauptstädte sind Riad (Saudi-Arabien), Moskau (Russland) und Washington (USA). Paris, Brüssel und Berlin belegen die Ränge 19, 28 und 34.

*Candela ist eine Maßeinheit für die vom menschlichen Auge wahrgenommene Lichtstärke einer Lichtquelle.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gastkommentar am 06.12.2021 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ungewollte Nachhaltigkeit...und ist doch auch sehr gut so für Mensch und Natur, und verirrt hat sich deswegen vermutlich auch noch niemand. Viele aus diesen z.T. Megacities können nur davon träumen in so einer natürlichen und naturnahen Hauptstadt wie Luxemburg zu wohnen.

  • Terrassenkönig am 06.12.2021 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Well et laang daischter ass, sin och vill komisch Gestalten fir ze färten an der Staadt. Dei fillen sech wuel.

  • Luxi am 06.12.2021 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Candela ass, wann ech mech richteg erënneren, d'Lichtstärkt an enger bestëmmter Richtung. Sie wärten no uewen gemooss hun :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Amanpino am 07.12.2021 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et fällt vläicht och an d‘Gewiicht datt mer vill Grengs hun an onser schéiner Stad. Nuets ass et eben däischter an der Péitrus an an de Parken, mee dat ass dach kee Problem !?!

  • Bärel am 06.12.2021 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Der sommer kommt bestimmt, dann wird es auch wieder heller.

  • bubu am 06.12.2021 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Und es wird täglich "dunkler"....

  • Terrassenkönig am 06.12.2021 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Well et laang daischter ass, sin och vill komisch Gestalten fir ze färten an der Staadt. Dei fillen sech wuel.

  • Gastkommentar am 06.12.2021 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ungewollte Nachhaltigkeit...und ist doch auch sehr gut so für Mensch und Natur, und verirrt hat sich deswegen vermutlich auch noch niemand. Viele aus diesen z.T. Megacities können nur davon träumen in so einer natürlichen und naturnahen Hauptstadt wie Luxemburg zu wohnen.