Mobilität 2018

08. Januar 2019 07:00; Akt: 08.01.2019 12:32 Print

Luxemburg knackt wieder den Zulassungs-​​Rekord

LUXEMBURG – Auch wenn die Zahlen gegenüber 2017 nur leicht gestiegen sind, ist die Summe der Pkw-Neuzulassungen 2018 ein neuer Rekord.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie schon 2017 bricht auch das letzte Jahr wieder Rekorde bei den Pkw-Neuzulassungen im Großherzogtum. Mit 52.811 liegt die Zahl mit einem Plus von 0,06 Prozent nur leicht über den 52.776 Neuzulassungen aus dem Vorjahr, welches bereits den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2008 übertroffen hatte.

Auf der Herstellerseite liegen erneut die deutschen Automarken weit vorne, die auch schon 2017 die ersten drei Plätze belegten. Volkswagen führt mit 6496 Zulassungen (+2,96 Prozent), BMW begnügt sich leicht abgeschlagen mit dem zweiten Platz (4955, +0,24 Prozent) und Mercedes sitzt den Bayern mit 4778 Neuzulassungen (+1,74 Prozent) im Nacken.

85 Teslas, 42 Lamborghinis

Audi (3498, -21,7 Prozent) musste sich Renault (3752, -7,4 Prozent) relativ deutlich geschlagen geben und seinen vierten Platz von 2017 räumen. Peugeot befindet sich auf dem sechsten Platz bereits in Lauerstellung (3194, +5,2 Prozent). Auf den weiteren Plätzen folgen Skoda (2230, +5 Prozent), Volvo (1913, +33 Prozent), Opel (1811, -21,7 Prozent) und Hyundai (1787, +0,2 Prozent).

Ford fiel mit nur 1727 Zulassungen vom siebten auf den elften Platz (-27 Prozent), der Elektro-Gigant Tesla brach nach seiner starken Performance im letzten Jahr noch stärker ein (85, -44,5 Prozent). Erstaunlich in der Liste ist die Entwicklung der Supersportler aus dem Hause Lamborghini, die mit 42 Neuzulassungen beachtliche 20 Prozent zulegen konnten.

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Diesel Greid am 08.01.2019 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wie in Deutschland scheint Audi auch hierzulande massive Verkaufsprobleme zu haben. Ob es am Preis oder am ewig gleichen Design liegt ?

    einklappen einklappen
  • Luxusburger oder was? am 09.01.2019 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Trauriger Rekord!!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luxusburger oder was? am 09.01.2019 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Trauriger Rekord!!!!!

  • Diesel Greid am 08.01.2019 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wie in Deutschland scheint Audi auch hierzulande massive Verkaufsprobleme zu haben. Ob es am Preis oder am ewig gleichen Design liegt ?

    • Bé Emwee am 08.01.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

      die Audis sind klar überteuert, und ausser RS6 auch noch nicht schön, BMW und Mercedes haben hier klar die Nase vorn, Volvo ebenfalls ein sehr schönes Auto

    einklappen einklappen