An der Luxexpo

23. März 2020 07:34; Akt: 23.03.2020 20:51 Print

Luxemburg rüstet im Kampf gegen Corona auf

LUXEMBURG - Vier Versorgungszentren sollen die Krankenhäuser entlasten. Das Zentrum auf der Luxexpo wird diesen Montag um 14 Uhr in Betrieb genommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburg tritt angesichts der Coronavirus-Pandemie in eine neue Phase der Organisation ein. Das kündigte Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) am Sonntag an. Da ein Höhepunkt der Infektionen in den nächsten zwei Wochen erwartet wird, werden zusätzlich zu den Krankenhäusern vier Zentren für die Behandlung eingerichtet.

Das erste wird derzeit bei der Luxexpo auf dem Kirchberg aufgebaut. Am Sonntagabend zeigte die Regierung erste Bilder. Die großherzogliche Armee packt bei dem Projekt mit an. Das Zentrum soll am Montag um 14 Uhr in Betrieb genommen werden.

Die Idee ist, dass sich Patienten zunächst an die Zentren wenden und hier die Situation beurteilt wird. Falls erforderlich, können die Patienten dann in ein Krankenhaus überwiesen werden. So sollen Patienten mit Covid-19 strikt von anderen Patienten getrennt werden.

Die drei weitere Zentren dieser Art werden in der Rockhal in Belval, in Ettelbrück und in Grevenmacher eingerichtet.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 23.03.2020 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    Madame Lenert mescht hiert bescht,.déi Moyenen déi se huert,..néit ewéi annerer déi sech selwer op Scheller klappen..

  • Artie am 23.03.2020 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    avery brundage: the Games Must Go on boycot Olympia. !!

  • Daweb am 23.03.2020 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau e riese grousse merci un eis politiker déi verpennt haten d’eu aussegrengen zou ze maache wéi et a china lass gong.... lo sinnet eis grouss helden! An dobäi ass de politiker eist wuelergoen komplett egal...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rom IHRY am 23.03.2020 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    All Respekt fir eis Arméi an eis Regierung.Merci.

  • Daweb am 23.03.2020 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau e riese grousse merci un eis politiker déi verpennt haten d’eu aussegrengen zou ze maache wéi et a china lass gong.... lo sinnet eis grouss helden! An dobäi ass de politiker eist wuelergoen komplett egal...

  • svendorca am 23.03.2020 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    Madame Lenert mescht hiert bescht,.déi Moyenen déi se huert,..néit ewéi annerer déi sech selwer op Scheller klappen..

  • Artie am 23.03.2020 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    avery brundage: the Games Must Go on boycot Olympia. !!