Space-Pläne

18. Oktober 2019 14:21; Akt: 21.10.2019 10:05 Print

Luxemburg startet zum neuen Wettlauf ins All

KÖLN – Luxemburg will Ressourcen im All nutzen. Bei seinem Besuch der ESA hat Wirtschaftsminister Etienne Schneider bekanntgegeben, welche Rolle ein neues Zentrum dabei spielt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An einer prestigeträchtigen Mission zum Mond war Luxemburg nie interessiert. Was das Großherzogtum interessiert: Das wirtschaftliche Potenzial, das im All schlummert. Hier wie überall gilt, der Erste zu sein, ist entscheidend. Darum gründet Luxemburg nun das «Space Resources Innovation Center». Hier soll die neue Ära der Raumfahrt gestaltet werden. Das gab Wirtschaftsminister Etienne Schneider am Freitag bei seinem Besuch der European Space Agency (ESA) in Köln bekannt.

Beim neuen Wettlauf in das All geht es im Kern um Rohstoffe. Luxemburg erkannte das früh und gab als ein Pionier in diesem Feld bereits 2016 seinen Griff nach den Sternen bekannt. Zunächst hieß das Schlagwort Space Mining. Viele stellten sich darunter eine Art Goldrausch vor: Man fliegt ins All, gewinnt auf dem Mond oder aus Asteroiden wichtige Metalle und bringt sie zurück zur Erde. Dass es einmal so kommen könnte, ist nicht ausgeschlossen.

Aber das mittelfristige Ziel ist ein anderes. Darum prägte Etienne Schneider an diesem Freitag einen neuen Begriff: Space Ressources. Auch damit ist gemeint, dass Rohstoffe im All gewonnen werden. Allerdings werden sie auch dort weiter eingesetzt. Denn ein großes Problem bei der Forschung ist der hohe Energiebedarf beim Transport von Material in den Weltraum. Sich den Weg «ganz nach oben» zu sparen, spart Geld und ermöglicht, weitere Strecken zurückzulegen.

Es wird langsam konkret

Dabei interessiert sich Luxemburg nicht so sehr für Grundlagenforschung, sondern für solche Forschung, die Start-Ups neue Wege eröffnet. Solarpanels und Rauchmelder wurden etwa im All entwickelt. Solche Forschung voranzutreiben und neue Produkte mit ihr zu entwickeln, ist der Kern des Businessplans im All.

Noch befindet sich Luxemburg in der explorativen Phase. Aber es wird immer konkreter. Der Staat will ein Innovationscenter gründen. Wenn sich im November die Mitgliedsstaaten der ESA im spanischen Sevilla treffen, wird über eine mögliche Kooperation mit dem luxemburgischen Center entschieden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Man on the = Etienne Schneider #moonwalk

Ein Beitrag geteilt von L'essentiel (@lessentiel.lu) am

(Marlene Brey/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pire am 18.10.2019 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alt erëm 12miliounen an de sand gesaad mat eise stéiergelder

  • luna am 18.10.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herrn Schneider diirekt mit in den All schicken ohne Rückflug!!

    einklappen einklappen
  • Saupreis am 18.10.2019 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gehören zu einem Wettlauf nicht mehrere Teilnehmer? Oder ist das so ein Paralympicsding und am Ende bekommt Luxembourg eine Teilnehmerurkunde und zwo Bulle Mokka.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chico am 24.10.2019 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NEIWAAHLEN DIREKT!!!!!!

  • Joseph am 21.10.2019 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    So jetzt reicht es so langsam. Ich bin dafür daß diese Regierung abgesetzt wird und zwar so schnell wie nur möglich. Die Konten dieser Kurruptiker eingefroren werden und dieses Geld an die Leute zurückgegen wird welche an der Armutsgrenze hier schon seid Jahren in diesem Land leben müssen. Es ist unerträglich geworden diese Politbonzen und diese Geldverschwendung !

  • Steuern Resource am 21.10.2019 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    werden wir uns die Wohnungen im Space leisten können, denn hier in Luxusburg steigen die Preise in spacige Höhen bis ins Space, so dass kein Normalsterblicher mehr dran kommt, sondern nur noch die gesparteseinsammelnden steuersubventionierten Investoren?! ... u wird der öffentliche Transport dorthin auch gratis sein (also von den Steuern bezahlt?!)?! ...

  • Sesamstrasse am 20.10.2019 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Steuergelder zum Fenster rausschmeißen, das kann diese Regierung am besten. Armut, Kriminalität, Wohnungsnot, das ist das Resultat dieser Regierung. Die müssen weg, auf biegen und brechen, am besten gleich auf den Mond !

  • Luxusverpuffung am 20.10.2019 06:59 Report Diesen Beitrag melden

    mir schéissen d'Ressourcen vum Land an de Weltall an dann soë mir de Leit : oh méih Gott a méin Här höllerëschen Kardi mam Nol, elo sin déih Ressourcen (Steieren vun de schaffenden Leit) verpufft! d'Spaceressourcen hei zu Luxusbuërg kommen all vum Earthmining vun der Arbecht vun de schaffenden Leit, déih vun onserer Regierung ausgebeut gin an d'Steiersuën am Weltall verpuffen!an sou verléiëren ons erschafften Suën ëmmer méih u Wert, sou dat mir onst Liëwen hei op der Erd a besonnëg d'Wunnen hei am Land net méih kënnen leeschten, well d'Leescht fir Wunnengen ëmmer méih weltallhéich gesat gëtt!