Wetter

28. Februar 2020 10:09; Akt: 28.02.2020 15:31 Print

Warnstufe wegen Sturm erhöht – Böen bis 100 km/h

LUXEMBURG – Kaum ist die Schneewalze über das Großherzogtum hinweggerollt, hält das nächste Tiefdruckgebiet Einzug. Im Gepäck hat es Sturm und Regen.

storybild

Am Samstag soll es in Luxemburg wieder stürmisch werden. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die kurze Frühlingsepisode, die am Freitagmorgen Luxemburg erreicht hatte, findet ein jähes Ende. Bereits am Nachmittag zieht sich der Himmel nach Angaben des staatlichen Wetterdienstes Météolux wieder zu. Am Abend rechnen die Wetterexperten vom Findel sogar wieder mit leichtem Schneefall. Weil sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt bewegen, kann es örtlich auch zu überfrierender Nässe kommen. Für die Nordhälfte des Landes gilt deshalb auch weiterhin die gelbe Warnstufe.

Am Samstag verwandeln sich die Flocken in Regen. Ab dem Nachmittag bläst dazu ein stürmischer Wind, der Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern erreichen kann. Das entspricht einem schweren Sturm. Weil durch diese Windgeschwindigkeiten bäume umknicken und Häuser beschädigt werden können, hat der Wetterdienst die Warnstufe am Freitagnachmittag erhöht. Am Samstag, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr, gilt die Gefahrenstufe orange im ganzen Land.

Der Sonntag wird etwas freundlicher. Zeitweise lässt sich die Sonne bei milderen Temperaturen um sieben Grad blicken. Insbesondere am Nachmittag erwartet Météolux jedoch auch Regenschauer.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Claude Kieffer am 29.02.2020 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die "Schneewalze", ha ha besser hät "d´Bild et och net könne schreiwen. Hoffentlich liest keen an Kanada dat hei deen laachtsech freckt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Claude Kieffer am 29.02.2020 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die "Schneewalze", ha ha besser hät "d´Bild et och net könne schreiwen. Hoffentlich liest keen an Kanada dat hei deen laachtsech freckt.