Corona-Pandemie

15. Oktober 2020 17:53; Akt: 15.10.2020 20:11 Print

Luxemburg und halb Europa jetzt «rote Zone»

LUXEMBURG – Mehr als die Hälfte der Länder der Europäischen Union, darunter Luxemburg, sind in einer neuen europäischen Karte über Reisebeschränkungen rot gekennzeichnet.

storybild

Nur drei Länder – Norwegen, Finnland und Griechenland – sind grün dargestellt. (Bild: ECDC)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Infektionsgeschehen in der Corona-Krise nimmt in Europa stetig zu. Mehr als die Hälfte der Länder der Europäischen Union, darunter auch Luxemburg, sind in einer neuen Europakarte über Reisebeschränkungen, die am Donnerstag vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) veröffentlicht wurde, als «rote Zone» eingeordnet worden.

In der Karte, die am Dienstag in Luxemburg von den Gesundheitsministern der Staaten versprochen wurde, um die Maßnahmen besser aufeinander abzustimmen zu können, sind nur drei Länder der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums (Norwegen, Finnland und Griechenland) überwiegend grün gekennzeichnet, während fünf Länder (Italien, Zypern, Estland, Litauen und Lettland) orangefarben dargestellt sind. Fünf Länder (Österreich, Deutschland, Schweden, Dänemark und Island) sind aufgrund «fehlender Testdaten» aus einem nicht näher spezifizierten Grund nicht farblich gekennzeichnet.

Die Karte ist nicht verbindlich

Der Empfehlung nach können Reisende, die aus einer orange-roten (oder grauen) Zone kommen, im Gegensatz zu Reisenden, die aus einer grünen Zone kommen, bei der Einreise restriktiven Maßnahmen unterliegen. Insgesamt 16 EU-Länder, darunter Frankreich, Spanien, Polen und das Vereinigte Königreich, erscheinen in rot. Die Karte geht bis auf regionale Ebene ins Detail und soll die gefährdeten Gebiete definieren, ist aber nicht verbindlich.

Sie kombiniert zwei Kriterien für die Klassifizierung der Länder: Die Rate der neuen Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten 14 Tagen und die Rate der positiven Tests, je nachdem, ob diese über oder unter 4 Prozent liegt. Nach dem am Dienstag in Luxemburg vereinbarten Kompromiss muss sie wöchentlich aktualisiert werden.

Um grün eingestuft zu werden, muss eine Region weniger als 25 neue Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten zwei Wochen und eine Positivrate von weniger als 4 Prozent aufweisen. Sie wird rot, wenn die Zahl der neuen Fälle innerhalb von zwei Wochen 50 übersteigt und die Rate der positiven Tests über 4 Prozent liegt oder wenn neue Fälle die 150er-Marke übersteigen. Die gelbe Kategorie umfasst zwei Szenarien: Regionen mit weniger als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner, aber einer positiven Testrate von mehr als 4 Prozent. Oder zwischen 25 und 150 neue Fälle pro 100.000 Einwohner, aber eine positive Testrate von weniger als 4 Prozent.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 16.10.2020 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...aufgrund «fehlender Testdaten» aus einem nicht näher spezifizierten Grund nicht farblich gekennzeichnet... Mei eng blöd excuse hun se net fonnt...? D'Lait fier domm verkaafen.

  • Sarkast-opgepasst! am 15.10.2020 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Österreich, Deutschland, Schweden, Dänemark und Island) sind aufgrund «fehlender Testdaten» aus einem nicht näher spezifizierten Grund nicht farblich gekennzeichnet. Nee, waat een Zoufall...

  • pas am 15.10.2020 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal wat !!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erni am 16.10.2020 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Rout, blo, giel, rosa....as dach egal. As nëmmen eng Fuerf. Op Zuelen déi dohannert stin kann ee mëttlerweil net méi goen.

  • Marc am 16.10.2020 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...aufgrund «fehlender Testdaten» aus einem nicht näher spezifizierten Grund nicht farblich gekennzeichnet... Mei eng blöd excuse hun se net fonnt...? D'Lait fier domm verkaafen.

  • Jang den Nettblannen am 16.10.2020 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Luxemburg rot? Das kann ja gar nicht sein. Wie sind doch die besten. Mit der allerbesten Gesundheitsministerin. Das ist bestimmt Schuld der bösen Deutschen und Jodeler wie unser Aussenminister so zusagen pflegt, die haben unsere Zahlen gefälscht , indem sie Ihre Infizieren hier testen lassen (Ironie)

  • Jos am 15.10.2020 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Hin und her. Jedes Land kocht sein eigenes Süppchen....Wer viel testet, kann auch viel entdecken....gleiche Regelungen für alle...das klappt nie...

  • Sarkast-opgepasst! am 15.10.2020 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Österreich, Deutschland, Schweden, Dänemark und Island) sind aufgrund «fehlender Testdaten» aus einem nicht näher spezifizierten Grund nicht farblich gekennzeichnet. Nee, waat een Zoufall...