In Luxemburg

28. Mai 2020 07:07; Akt: 28.05.2020 07:09 Print

Luxemburger Gastro wird zum Start gut besucht

LUXEMBURG-STADT – Nach mehr als zwei Monaten des Lockdowns genossen viele Menschen ihren ersten Kaffee in der Gastromomie der Hauptstadt.

storybild

Viele Luxemburger Wirte konnten am Mittwoch wieder Kunden empfangen. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Cafés und Restaurants im Großherzogtum dürfen am Freitag wieder vollständig öffnen. Bereits am Mittwoch war ihnen möglich, ihre Kundschaft auf ihren Terrassen im freien zu bewirtschaften. Einige Inhaber öffneten ihre Läden schon sehr früh – schon ab 8 Uhr in der Frühe. «Unsere Stammgäste, die in der Nähe wohnen, sind direkt zum Kaffee vorbeigekommen. Und Und viele Mittagessen hatten wir ebenfalls» freute sich Hamza Mrad, Leiter des Café des Capucins.

«Wir wussten nicht, dass die Cafés so schnell wieder öffnen können. Wir hatten sie vermisst. Besonders, wenn das Wetter so toll ist, wie heute», sagten Sophie und Hugo, 28, die an einem Tisch im Schatten saßen.

«Wie ein Neuanfang»

Auf der Place d'Armes waren die Terrassen voll. Die Wirte hatten jedoch den Sicherheitsabstand zwischen den Tischen beachtet. «Wir wussten nicht, ob die Angst der Kunden zu groß sein würde. Deshalb freut uns der Betrieb umso mehr», sagt Salvatore Barberio, Besitzer des Grand Cafés.

«Die Kunden sind sehr respektvoll. Das macht es natürlich leichter, die Hygienevorschriften einzuhalten», sagt João Russo, Inhaber des Restaurants Bazaar. Kosta, ein 29-jähriger Kellner, wird erst wieder in der kommenden Woche seinen Dienst antreten. Er hat seinem Arbeitsplatz mit seiner Freundin Laura, 31, einen Busuch abgestattet, um die neue Speisekarte zu sehen. «Es fühlt sich an, wie ein Neuanfang», sagt er.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Besserwësser am 28.05.2020 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Bei ville Lëtzebuerger a Francophonen ass eng Gastro eng Mogripp! Schreift et ganz aus.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwësser am 28.05.2020 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Bei ville Lëtzebuerger a Francophonen ass eng Gastro eng Mogripp! Schreift et ganz aus.

    • 3 Meint fir d'Kichen mol ze botzen am 10.06.2020 14:56 Report Diesen Beitrag melden

      bei villen Restaurant'en ass eng Gastro am Prais mat dran, an dat esou guer ouni Supplément.

    einklappen einklappen