Umfrage

15. November 2017 18:14; Akt: 16.11.2017 10:41 Print

Luxemburger lassen sich Wein gerne etwas kosten

LUXEMBURG – Drei von vier Luxemburgern leisten sich Weine im Wert von 30 Euro. Für zwei Prozent kann der edle Tropfen gar nicht teuer genug sein.

storybild

Die Weinkonsumenten in Luxemburg sind überwiegend männlich (81 Prozent). 67 Prozent der Frauen genießen einen guten Wein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburger schätzen guten Wein und sind deswegen bereit, einen beträchtlichen Betrag für eine gute Flasche auszugeben. Dies ist die Bilanz der jüngsten TNS-Ilres-Umfrage, deren Ergebnisse am Mittwoch veröffentlicht wurden. So sind 26 Prozent der Einwohner bereit, bis zu 30 Euro für eine gute Flasche auszugeben, 14 Prozent sind sogar bereit bis zu 50 Euro für einen edlen Tropfen zu zahlen. 2 Prozent leisten sich auch gerne mal eine Flasche Wein im Wert von 100 Euro.

Die Mehrheit der Weintrinker (62 Prozent) genießen ein Gläschen Wein am liebsten zu gutem Essen. 18 Prozent heben sich den Rebensaft für einen besonderen Anlass auf – wie zum Beispiel einen Geburtstag oder Silvester. Fast ebenso viele (16 Prozent) sind der Meinung, dass es immer einen Grund gibt den Korken zu ziehen. Vier Prozent der Luxemburger trinken Wein gerne als Aperitif.

Trotz der überzeugenden Zahlen nimmt der Weinkonsum – einschließlich der luxemburgischen Weine – im Großherzogtum seit etwa 20 Jahren ab. 1994 wurden noch etwa 100.000 Hektoliter luxemburgischer Wein konsumiert, 2016 waren es nur noch rund 64.000 Hektoliter.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilly am 15.11.2017 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nee e Wain soll net meih deier sin ewei 20€

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lilly am 15.11.2017 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nee e Wain soll net meih deier sin ewei 20€

    • Jempi am 16.11.2017 08:34 Report Diesen Beitrag melden

      Waat heescht « soll » an ärem Kommentar...?

    einklappen einklappen