World Happiness Report

14. März 2018 20:21; Akt: 14.03.2018 20:21 Print

Luxemburger sind wieder ein Stück glücklicher

LUXEMBURG - Das Großherzogtum klettert im World Happiness Report um einen Rang und liegt auf Platz 17. An der Spitze gab es einen Wechsel.

storybild

Die ersten 20 der Glücksstudie.

Zum Thema

Luxemburger sind im weltweiten Vergleich ein ziemlich glückliches Völkchen. Nach dem aktuellen World Happiness Report klettert das Großherzogtum von Platz 18 vom Vorjahr auf Rang 17. Das internationale Ranking wurde erstmals 2012 von der Uno erstellt und basiert auf einer Stichprobe von jeweils 1000 Bürgern. Diese beantworten Fragen zur Lebensqualität auf einer Skala von ein bis zehn. 156 Ländern werden dafür untersucht. Bei 117 Staaten wird auch ein Ranking aus Sicht der Einwanderer erstellt.

Bei der Bewertung werden verschiedene Faktoren eingerechnet. Diese sind zum Beispiel das Bruttoinlandsprodukt, die durchschnittliche Lebenserwartung, die gefühlte Unterstützung aus dem eigenen sozialen Umfeld, die Freiheit und das Vertrauen in Regierung oder Unternehmen mit Blick auf Korruption.

Skandinavier vorne

An der Spitze hat es einen Wechsel gegeben. Finnland hat Norwegen als glücklichstes Land abgelöst. Danach kommen Dänemark, Island, die Schweiz, die Niederlande, Kanada, Neuseeland, Schweden und Australien. Auch bei der Umfrage unter den Einwandern liegt Finnland an der Spitze.

«Regierungen berücksichtigen zunehmend Glücksindikatoren bei ihren Entscheidungen und der Politikgestaltung», sagt Jeffrey D. Sachs, einer der Mitherausgeber des Berichts. «Auffällig ist die Übereinstimmung zwischen den Rankings der Einheimischen und der Einwanderer» sagt John Helliwell, Professor an der Universität von British Columbia. «Obwohl Immigranten aus sehr unterschiedlichen Ländern mit eigenen Kulturen kommen, gibt es im Bezug auf Glück eine starke Übereinstimmung mit den Einheimischen», ergänzt er.

Frankreich steigt in der Tabelle um acht Plätze und liegt auf Rang 23. Belgien bleibt auf Rang 16 und Deutschland verliert als 15. einen Platz.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ulla J. am 15.03.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ich denke, die Luxemburger könnten viel zufriedener sein, aber wer viel hat, will immer mehr. Nur so kann ich mir den Platz hinter Israel, Belgien, Deutschland,... erklären.

  • coin am 15.03.2018 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    mir sin réischt glécklech wann mir eng nei , besser regierung hun

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ulla J. am 15.03.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ich denke, die Luxemburger könnten viel zufriedener sein, aber wer viel hat, will immer mehr. Nur so kann ich mir den Platz hinter Israel, Belgien, Deutschland,... erklären.

  • coin am 15.03.2018 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    mir sin réischt glécklech wann mir eng nei , besser regierung hun