Lebenshaltungskosten

26. August 2019 07:00; Akt: 26.08.2019 07:01 Print

Luxemburger zahlen 1440 Euro für Benzin im Jahr

LUXEMBURG – Die Experten von Statec haben ausgerechnet, dass ein durchschnittlicher Haushalt hierzulande pro Jahr 1440 Euro für Kraftstoff ausgibt. Unabhängig vom Wohnort.

storybild

86 Prozent der Haushalte in Luxemburg verfügen über mindestens ein Auto – das ist eine höhere Quote als in den Nachbarländern. (Bild: Editpress/Julien Garroy / Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist keine neue Erkenntnis, dass der Unterhalt für ein Auto teuer ist. Das gilt vor allem für Kraftstoff – auch, wenn die Preise in Luxemburg günstiger sind sind als in seinen Nachbarländern. Laut Statec geben die Haushalte im Großherzogtum jedes Jahr durchschnittlich 1440 Euro für Kraftstoff für ein Auto beziehungsweise mehrere Autos aus. Das entspricht zwei Prozent des Durchschnittseinkommens der Bewohner.

Für Haushalte mit dem niedrigsten Einkommen schlagen der Kraftstoffausgaben mit 2,8 Prozent zu Buche, wie die Statec-Umfrage verdeutlicht. Die Auswirkungen sind daher jeden Monat beträchtlich, zumal 86 Prozent der gebietsansässigen Haushalte mindestens ein Auto besitzen, eine höhere Rate als in Frankreich, Deutschland oder Belgien. «Mehr als 40 Prozent der Haushalte haben zwei oder mehrere Autos (....) und acht Prozent besitzen drei Autos», so das Statistik-Portal.

Weitere Erhöhung der Verbrauchssteuern

>

Die Haushaltsausgaben werden jedoch mit der Erhöhung der Verbrauchsteuern auf Kraftstoffe und stärker noch auf Diesel weiter steigen. «Der aktuelle Koaltionsvertrag sieht mehrere Maßnahmen vor, die die Ausgaben der privaten Haushalte beeinflussen werden, einschließlich höherer Kraftstoffsteuern», fasst Statec zusammen: «Die Erhöhung der Verbrauchssteuer im Mai 2019 wird für die Bürger im Laufe des Jahres zusätzliche Kosten von 20 Euro bringen».

Eine zusätzliche Erhöhung der Steuern auf Kraftstoffe, um die Ziele Luxemburgs im Rahmen des Pariser Abkommens zu erreichen, könnten von der Regierung ebenfalls beschlossen werden, warnt Statec.

(L'essentiel/Nicolas Chauty)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • nee am 26.08.2019 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dat geet net duer!statec wei rechend dir dat?

    einklappen einklappen
  • Taxman am 26.08.2019 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    hahhaha... an der Statistik sin zu 100% och dei considereiert dei iwerhaapt keen Auto hun.

  • irgendeen am 27.08.2019 00:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dei wou daat net glewen, och Leit mat Autos dei weineg verbrauchen sin dran. Ech muss just eng Keier den Mount vir 36l tanken, bezuelen also 40-50€ den Mount bezuelen je no Preis pro Liter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • irgendeen am 27.08.2019 00:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dei wou daat net glewen, och Leit mat Autos dei weineg verbrauchen sin dran. Ech muss just eng Keier den Mount vir 36l tanken, bezuelen also 40-50€ den Mount bezuelen je no Preis pro Liter.

    • reichling rené am 27.08.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      jo mir leien och op dem niveau 40-50 euro de mount,kennt drop un,wa mer eventuell emol 2-3 x op ettelbreck musse fueren fiir radiologie otemtest oder esou eppes.

    einklappen einklappen
  • Taxman am 26.08.2019 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    hahhaha... an der Statistik sin zu 100% och dei considereiert dei iwerhaapt keen Auto hun.

  • nee am 26.08.2019 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dat geet net duer!statec wei rechend dir dat?

    • svendorca am 26.08.2019 17:10 Report Diesen Beitrag melden

      ni a nimmer verbrauchen esch déss Somm, bei 1500 km am Joer...

    • Redbeard am 27.08.2019 07:39 Report Diesen Beitrag melden

      @svendorca: wann dir nëmmen 1500km am Joër fuert, dann gingt dir besser fir all Streck en Taxi huelen. Daat gëtt mi bëlleg wie en eegenen Auto dann.

    einklappen einklappen