Shopping

28. November 2019 11:28; Akt: 28.11.2019 12:00 Print

Luxemburgs Galeries Lafayette eröffnet

LUXEMBURG – Das französische Unternehmen gewährt noch vor der Eröffnung am Samstag einen ersten Blick in das neue Kaufhaus am Royal-Hamilius.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Galeries Lafayette eröffnen am kommenden Samstag die erste Filiale in Luxemburg. Das französische Unternehmen ist in den neuen Gebäudekomplex am Royal-Hamilius in Luxemburg-Stadt gezogen und liefert jetzt die ersten Bilder seines neuen Warenhauses.

Die Filiale erstreckt sich auf sechs Etagen und 6.500 Quadratmetern Verkaufsfläche: Mode, Wohnen, Beauty. In einer Mitteilung erklärt die Gruppe, dass sie sich mit der luxemburgischen Marke SMETS zusammengeschlossen habe. Auf einer Fläche von 150 Quadratmetern sollen Luxusmodelabels angeboten werden.

Auf dem Dach befindet sich eine Panoramaterrasse. 2020 wird hier das Restaurant Manko von Küchenchef Gaston Acurio eröffnen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ech sin ëtt am 28.11.2019 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou een Geschäft hun mir am Ländchen nëtt néideg

  • whocares am 28.11.2019 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ginn trotzdeem weider op Tréier akaafen.

  • Seriously? am 28.11.2019 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Great, well mer jo WIERKLECH nach net genuch fucking Luxusmarquen an der Stad hunn! ENDLECH mol eng Luxusmarque.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Addi a Merci ! am 29.11.2019 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Und nach Mietvertragsablauf in ein paar Jahren sind dann wohl hier Banken-Büros anzutreffen... das Gebäude wurde vorsorglich schon so konzipiert, dass das ohne Weiteres möglich ist falls der Shopping wegen mangelnder Nachfrage Schluss macht...

  • ech64 am 29.11.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ech gi scho séit Joren ob Treier oder soss an Däitschland akafen well do geet et net permanent ==parlez francais==. An an Däitschland huet een och nach den verdeel dass een vill méi bëlleg akafen kann, an fend een och emmer eng gut Parkplaatz

  • Jang den Nettblannen am 29.11.2019 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    A muer fueren ech op Tréier, mein Kreschtdaagshopping maachen Yuppie

  • Quackert am 29.11.2019 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    brauch keen, alt eremm e Geschäft waat no e puer Joer seng Dier zou mecht. Gin léiwer ob Tréier, do schwetzen se méng Sprooch a sind frendlech waat een a Letzebuerg vun deenen heischnäsegen Vendeusen net soe kann

  • Jay am 29.11.2019 05:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech mengen net dass déi Klientéle déi do akaafen geet hier Miwwelen seii Lo wer mat heem huelen!