Corona in Luxemburg

12. August 2020 11:27; Akt: 12.08.2020 11:31 Print

Maßnahmen werden vorerst nicht gelockert

LUXEMBURG – Gesundheitsministerin Lenert verkündete am Dienstag vor Abgeordneten, dass die restriktiven Maßnahmen und Sanktionen vorerst nicht gelockert werden sollen.

storybild

So schnell wird sich an den Regeln der Maskenpflicht nichts ändern. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Situation ist nach wie vor angespannt, aber sie stabilisiert sich», sagte Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) am Dienstag vor den Abgeordneten des Gesundheitsausschusses während einer Videokonferenz. Nach den neuesten Zahlen über die Pandemie im Großherzogtum ist nach Ansicht der Ministerin eine Lockerung der restriktiven Maßnahmen vorerst nicht denkbar. Es wird sogar notwendig sein, das letzte Covid-Gesetz, das Ende Juli in Kraft getreten ist, zu verlängern. Vorerst ist der Text bis zum 30. September gültig.

Weiterhin als notwendig sieht sie insbesondere die Obergrenze von zehn Personen für Versammlungen, die Schließung von Bars und Restaurants um Mitternacht und die Maskenpflicht in der Gastronomie (mit Ausnahme der Kunden, die an ihren Tischen sitzen), in öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen Orten, an denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann. Die Abgeordneten könnten früher aus dem Urlaub zurückkehren, um die Verlängerung dieser Maßnahmen zu bestätigen, so der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses Mars Di Bartolomeo (LSAP).

Die Ministerin informierte auch über die aktuelle Entwicklung der Pandemie. Die Zahl der Neuinfektionen ist leicht rückläufig, aber die Krankenhauseinweisungen nehmen leicht zu, bleiben aber überschaubar. Für Lenert darf die Situation auf keinen Fall unterschätzt werden. Ein Problem, das vor allem den Abgeordneten Sorgen bereitet, ist die Rückkehr aus dem Urlaub. Die zweite Phase der groß angelegten Testkampagne soll Ende August beginnen und bis März 2021 dauern. Die Gesundheitsdirektion plant auch, die Tests am Ende des Kollektivurlaubs und zu Beginn des Schuljahres zu intensivieren. Tests auf Autobahnen oder an Grenzübergängen für diejenigen, die aus dem Ausland zurückkehren, stehen derzeit nicht auf der Tagesordnung. Diese Tests werden nur am Flughafen angeboten.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 12.08.2020 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Loosst et dach, wei et elo ass? dZuelen gin säit ca. enger Woch erof, bzw. leien elo 50Leit , wat den RKI dann brauch vir Lëtzebuerg vun der rouder Lescht erofzehuelen. Wann een elo erem dRestriktiounen ophieft, gesait een jo, wou dat hinfeiert.

  • ag am 12.08.2020 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    et soll bleiwe wei et as -mat de moosnahmen- bei mir as et schons automatech:mask,hänn desinfizeiren,ofstand halen.

  • De klengen Verspretzten am 13.08.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bald gehen mir die Masken aus, dann zieh ich mir nen Schlüpper über...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erna Wagner am 17.08.2020 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten bis alle wieder gestrandet sind,respectiv aus den Ferien sind.Was für eine Moppetshow! Bald werden sie geholfen........Sputnik V

  • De klengen Verspretzten am 13.08.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bald gehen mir die Masken aus, dann zieh ich mir nen Schlüpper über...

  • Mio am 12.08.2020 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Um so später die Stunde um so lustiger die Gäste ! Et geseit een et jo wei et am Süden ofleft !

  • ag am 12.08.2020 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    et soll bleiwe wei et as -mat de moosnahmen- bei mir as et schons automatech:mask,hänn desinfizeiren,ofstand halen.

  • Pablo am 12.08.2020 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Meng Mehnung as op e Café um 12 oder wei zu normaler Zeit um 1 Auer zou mecht ännert neicht un der Zuel vun Corona Infizeierten. Also wat soll dee Quatsch.