In Luxemburg

24. Mai 2018 10:47; Akt: 24.05.2018 11:12 Print

Mädels sind bei Abi-​​Prüfungen in der Mehrheit

LUXEMBURG – Das Bildungsministerium hat am Montag Zahlen zu den diesjährigen Abiturprüfungen veröffentlicht. Insgesamt nehmen 3516 Schüler daran teil.

storybild

In der kommenden Woche starten in Luxemburg die Abi-Prüfungen. (Bild: Editpress/Herve Montaigu )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei den Abiturienten im Großherzogtum dürfte der Puls so langsam nach oben gehen. Schon ab dem kommenden Dienstag stehen in den Lyzeen die Abschlussprüfungen ins Haus. Insgesamt nehmen in diesem Jahr 3516 Schüler daran teil. Die jungen Frauen sind dabei klar in der Überzahl: 1986 Mädchen legen die Prüfungen ab (56,5 Prozent), gegenüber 1530 Jungen (43,5 Prozent).

Im Einzelnen werden 1752 Schüler (954 Mädchen und 798 Jungen) das klassische Abitur schreiben. Von den technischen Lyzeen kommen 1737 Kandidaten (1023 Mädchen und 714 Jungen) hinzu. Darüber hinaus legen 27 Abendschüler, darunter 18 Männer, die Prüfungen ab.

Die schriftlichen Prüfungen dauern bis Donnerstag, den 7. Juni, in den klassischen und bis Montag, den 11. Juni, in den technischen Lyzeen an.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.