Luxemburg

29. Juli 2021 11:45; Akt: 29.07.2021 12:00 Print

Mann verprügelte Ex-​​Freundin stundenlang

LUXEMBURG – Am Donnerstag ist ein Mann in Differdingen verhaftet worden, weil er seine Ex-Partnerin über Stunden hinweg misshandelt haben soll.

storybild

Das Opfer sei schwer verletzt worden, so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann soll am Samstagabend in seiner Wohnung in der Hauptstadt mehrere Stunden seine Ex-Freundin misshandelt, geschlagen und mit dem Tod bedroht haben. Das teilt die Police Grand-Ducale am Donnerstag mit. Das Opfer sei schwer verletzt worden, habe sich aber schließlich in Sicherheit bringen können.

Die Kriminalpolizei war eingeschaltet worden, um nach dem gewalttätigen Mann zu fahnden. Zunächst blieb die Suche erfolglos.

Am heutigen Donnerstagmorgen ist er schließlich in Differdingen gefunden und verhaftet worden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HansHans am 29.07.2021 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Als Strafe müsste er das 10-fache bekommen, was er der Frau angetan hat.

  • JC am 29.07.2021 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dén Tipp ass de leschte Wouscht !!!! minimum 10 Joer Guantanamo !

  • Suzette am 29.07.2021 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit den Menschen los der soll auch solche schmerzen haben wie die Frau

Die neusten Leser-Kommentare

  • JC am 29.07.2021 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wan Ech elo schreiwen wat Ech denken ged mai Kommenrar ned veröffentlecht ! ass e Versuch wärt ! Lol NUMM VIERNUMM ADRESS Hierkonft nemen esou kritt én esou Leit roueg gestallt !!!!

    • jang am 31.07.2021 16:51 Report Diesen Beitrag melden

      Herkunft würde manchmal schon völlig genügen!

    einklappen einklappen
  • ChB am 29.07.2021 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat ass dat do dann fir een A…….! An de Prisong matt dem a sou bal nett méi eräus! Bei Wasser a Brout! A gudd gebeetscht!

  • Suzette am 29.07.2021 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit den Menschen los der soll auch solche schmerzen haben wie die Frau

  • JC am 29.07.2021 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dén Tipp ass de leschte Wouscht !!!! minimum 10 Joer Guantanamo !

  • HansHans am 29.07.2021 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Als Strafe müsste er das 10-fache bekommen, was er der Frau angetan hat.