Shoppen in Luxemburg

23. Oktober 2020 09:13; Akt: 23.10.2020 09:20 Print

«Mantelsonndeg»-​​Angebote wegen Corona verlängert

LUXEMBURG – Zum «Mantelsonndeg» beginnen die Rabattangebote bereits am heutigen Freitag, um die Coronakrise auszugleichen.

storybild

Beim «Mantelsonndeg» locken die Läden mit großzügigen Rabatten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«10 bis 50 Prozent Rabatt» heißt es in den Luxemburger Modegeschäften, die sich bereits jetzt auf den «Mantelsonndeg» vorbereiten. Ein Ereignis, auf das sich die von der Coronakrise schwer getroffenen Läden besonders freuen dürften. Das bestätigt auch Agna De Carvalho, die vor drei Jahren ihre eigene Marke «Merci Nature» gründete und nun hofft, eine «ausgeglichene Bilanz» für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen. Während des Lockdowns musste sie nämlich Fixkosten von bis zu 30.000 Euro zahlen. In ihrem Laden in der Côte d'Eich bietet sie nun Rabatte auf die gesamte Kollektion an. «Ich habe nicht viele Mäntel zur Auswahl, deshalb biete ich 10 bis 15 Prozent Rabatt auf die gesamte Ware an», sagt die junge Frau.

In der Grand-Rue in der Hauptstadt ist die Galerie Lafayette Luxembourg zu diesem Anlass am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet – mit «Rabattangeboten von 30 bis 50 Prozent auf die gesamte Ware». Doch das ist noch nicht alles. «Wir legen noch mal einen Rabatt von 15 Prozent drauf», sagt Geschäftsleiter Pierre Celerier.

Angebote, die das gegenüber liegende selbstständige Geschäft Manalena weiter unter Druck setzen. Der Laden wurde erst im vergangenem Mai eröffnet und hat es nicht leicht. «Wir kämpfen wie im Krieg. Das Ziel ist es, die Krise zu überstehen», offenbart Geschäftsführerin Olivia. Aus diesem Grund bietet sie ebenfalls 20 Prozent Rabatt auf Mäntel aus der neuen Kollektion an. «Wir haben keine Lagerbestände. Wir bieten nur Einzelstücke an. Es gibt jeweils nur ein Teil pro Größe», erklärt Olivia. Aufgrund der Krise starten die Sonderangebote bereits früher als gewohnt, wie beispielsweise auch bei Tara Jarmon. «Wir haben jetzt schon Sonderangebote, um zu vermeiden, dass am Sonntag Hochbetrieb herrscht», erklärt die stellvertretende Geschäftsführerin Hannah Medvedkaina.

(Noémie Koppe/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zu 100% im Sonderangebot am 24.10.2020 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    da die Gräbersegnung abgesagt ist, brauchen wir auch keinen neuen Mantel, der alte tuts auch noch, da wir sowieso zu Hause bleiben müssen ...

  • waat eppes am 25.10.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    ween brauch dann nach e Mantel ? Allerhëllegen an Allerséilen sin ofgeblosen; also Schluss mat der "Modenschau"

  • Mike am 24.10.2020 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder dass sich immer mehr Leute mit Covid-19 anstecken...

Die neusten Leser-Kommentare

  • waat eppes am 25.10.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    ween brauch dann nach e Mantel ? Allerhëllegen an Allerséilen sin ofgeblosen; also Schluss mat der "Modenschau"

  • Mike am 24.10.2020 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder dass sich immer mehr Leute mit Covid-19 anstecken...

  • zu 100% im Sonderangebot am 24.10.2020 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    da die Gräbersegnung abgesagt ist, brauchen wir auch keinen neuen Mantel, der alte tuts auch noch, da wir sowieso zu Hause bleiben müssen ...