Starke Leistung

11. Juli 2018 08:00; Akt: 11.07.2018 10:24 Print

Maxime Theisen ist der beste Abiturient Luxemburgs

LUXEMBURG – Maxime Theisen kann sich freuen. Als bester Abiturient des Landes beginnt er im nächsten Semester ein Studium an der renommierten Cambridge University.

storybild

Maxime Theisen wird ab dem nächsten Semester in Cambridge studieren. (Bild: Editpress)

Zum Thema

Der 19-jährige Maxime Theisen vom Lycée des garçons d'Esch-sur-Alzette hat bei der diesjährigen Abiturprüfung mächtig abgeräumt. Er erreichte einen Gesamtdurchschnitt von 58 aus 60 möglichen Punkten und ist damit bester Abiturient des Landes. Er erreichte zwei mal 59 Punkte in Englisch, drei mal 58 in Mathematik, Physik und Wirtschaft und zwei Mal 55 in Chemie und Philosophie.

«Ich gebe zu, ich war überrascht. In diesem Jahr habe ich mich vor allem auf die Immatrikulation und die Nationale Physik- und Biologie-Olympiade konzentriert. Ich dachte, ich hätte die Schule ein wenig vernachlässigt», sagt er bescheiden. Außerdem stört ihn der Status des besten Schülers des Landes etwas.

Große Pläne für die Zukunft

«Ich hatte Glück und bin überzeugt, dass auch andere Studenten es verdienen, dass man über sie spricht.» Die Ferien werden nicht allzu üppig ausfallen, da Theisen bald in den Iran reist, um an der Internationalen Biologie-Olympiade teilzunehmen. «Ich habe bereits letztes Jahr teilgenommen und es war ziemlich schwierig. Diesmal werde ich versuchen, besser abzuschneiden.»

Die Pläne für das kommende Jahr sind auch schon gemacht. Theisen wird an der renommierten University of Cambridge ein Studium beginnen. «Ich will dort Naturwissenschaften studieren», erklärt der Luxemburger. Er plane, sich auf Biologie und Bioengineering, also die Herstellung künstlicher Organe und Prothesen, zu spezialisieren.

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 11.07.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo et bonne chance.

  • mag am 11.07.2018 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rrrrrrrrrrespekt ????????????????????????????????????????????????

  • Lux am 11.07.2018 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mol kuken wei eisen Bex sistem hien do rop vierbereet huet

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Timon am 11.07.2018 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seng Famill kann stolz op hien sin, weider esou. Bravo

  • jimbo am 11.07.2018 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vlait rem sou en Theoretiker, deen dat speider am Liewen praktesch net kann emsëtzen...

  • Lux am 11.07.2018 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mol kuken wei eisen Bex sistem hien do rop vierbereet huet

    • Blumm am 11.07.2018 18:14 Report Diesen Beitrag melden

      Et ass secher net nemmen duerch vill léiren datt desen Jong sou gutt Punkten krut.Ech si mer secher datt hien ganz vill Intelligenz mattbrengt an zéien mein Hut firu sengen Leeschtungen! Bestemmt wäert hien och an Zukunft gutt ofschneiden. Et deet gutt vu sou Jonken ze heiren an enger Zeit wou vill Schüler Diplomer nogeheit kreien.

    einklappen einklappen
  • Drachenzwerg am 11.07.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Maxime vill Gleck , alles Guddes !

  • Knouterketti am 11.07.2018 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenschen weiderhin vill Erfolleg an daat Resultat ass nemmen super - chapeau