Luxemburg

01. Oktober 2021 12:35; Akt: 01.10.2021 13:19 Print

Mehr als 10.000 Euro auf der A6 beschlagnahmt

CAPELLEN – Eine in mehreren Ländern gleichzeitig durchgeführte Zollaktion führte zur Beschlagnahmung von Drogen und Bargeld im Raum Capellen.

storybild

(Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburger Polizisten haben am Donnerstagabend eine große Menge undeklariertes Bargeld und geringe Mengen Cannabis auf der Autobahn A6 bei Capellen beschlagnahmt. Die Kontrolle von Zoll und Polizei fand im Rahmen der grenzüberschreitenden Aktion «Hazeldonk» statt, wie die Polizei am Freitag mitteilt. Den Beamten fielen dabei mehr als 10.000 Euro an Bargeld in die Hände.

Die Aktion fand auch zeitgleich in Belgien, Frankreich und den Niederlanden statt. Von 18 Uhr bis Mitternacht kontrollieren die Beamten nach Polizeiangaben auf dem Rastplatz Capellen Fahrzeuge die in Richtung Luxemburg-Stadt unterwegs waren. Dabei wurden 36 Fahrzeuge durchsucht und 39 Personen kontrolliert.

Mit der internationalen Zusammenarbeit wollen die Staaten dem Drogentourismus begegnen und gleichzeitig die Verkaufsstellen in den Niederlanden zerschlagen. Benannt ist die Aktion nach dem niederländischen Ort Hazeldonk an der Grenze zu Belgien. Die Ortschaft gilt als einer der Hauptumschlagsplätze im europäischen Drogenhandel. Die internationale Kontrollaktion geht zurück auf eine französisch-holländische Initiative aus dem Jahre 1995. Die anderen Partnerländer sind erst später hinzugekommen.

(hoc/nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • de klenge Kiffer am 03.10.2021 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    as daat Preparatioun fir den Cannabis, wann en dann bis legaliseiert as, besser verkaafen ze kennen?

  • De_klenge_Fuerzkapp am 01.10.2021 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Und dieses Geld landet wohl bei den Reichen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • de klenge Kiffer am 03.10.2021 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    as daat Preparatioun fir den Cannabis, wann en dann bis legaliseiert as, besser verkaafen ze kennen?

  • De_klenge_Fuerzkapp am 01.10.2021 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Und dieses Geld landet wohl bei den Reichen.