Ab 1. Januar

18. Dezember 2018 20:35; Akt: 18.12.2018 21:15 Print

Chamber segnet Mindestlohn-​​Erhöhung ab

LUXEMBURG – Der Mindestlohn steigt ab dem 1. Januar kommenden Jahres um 22 Euro. Das hat das Luxemburger Parlament am Dienstagabend einstimmig beschlossen.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mindestlohn wird ab dem 1. Januar um 22 Euro erhöht. Die Abgeordneten haben die entsprechende Gesetzesvorlage am Dienstagabend einstimmig angenommen. Das teilte die Presseabteilung der Chamber über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Geplant ist, den Mindestlohn schrittweise um insgesamt 100 Euro zu erhöhen. Bereits im Oktober war angekündigt worden, dass Arbeitnehmer ohne spezielle Qualifikationen künftig statt 2048,54 mindestens 2071,10 Euro brutto im Monat erhalten sollen. Umgerechnet auf eine Arbeitszeit von 160 Stunden im Monat entspricht dies einer Vergütung von 12,94 Euro pro Stunde. Für qualifizierte Arbeitnehmer erhöht sich der soziale Mindestlohn laut aktuellem Mechanismus um 20 Prozent. Über 60.000 Beschäftigte sollen von der Anhebung profitieren.

Zudem wird auch das Einkommen für Schwerbehinderte angehoben. Auch dieser Gesetzentwurf wurde einstimmig beschlossen. Die Steigerung der sozialen Beihilfen um 1,1 Prozent war ebenfalls im Oktober angekündigt worden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jengi am 18.12.2018 22:23 Report Diesen Beitrag melden

    Werden die Renten auch um 1% angehoben?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jengi am 18.12.2018 22:23 Report Diesen Beitrag melden

    Werden die Renten auch um 1% angehoben?

    • svendorca am 19.12.2018 08:33 Report Diesen Beitrag melden

      @ Jengi,..der Leitfaden jeder Regierung ist, dass der ältere Mensch ( Rentner ) weniger brauch fürs leben,..von wegen Erhöhung,..nein noch mehr Abzüge ist die Devise,..vor allem bei dehnen, denen es wehtut...

    • Gerard am 19.12.2018 11:47 Report Diesen Beitrag melden

      Egal Waat...

    einklappen einklappen