Luxemburg

26. September 2017 07:00; Akt: 26.09.2017 15:14 Print

Minister kündigt schärfere Alk-​​Kontrollen an

LUXEMBURG - Nach den tödlichen Unfällen auf den Straßen Luxemburgs am Wochenende kommt es zu einer Verschärfung der Alkoholkontrollen im Straßenverkehr.

storybild

Jeden Monat werden im Großherzogtum sechs Alkoholkontrollen durchgeführt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die zwei Verkehrsunfälle, bei denen am vergangenen Wochenende drei Personen ums Leben kamen, riefen zahlreiche Reaktionen hervor. In seinem Bericht über Mobilität forderte der Wirtschafts- und Sozialrat strenge Maßnahmen für die Bekämpfung der häufigsten Ursachen für tödliche Unfälle. Dazu gehören überhöhte Geschwindigkeit und übermäßiger Alkoholkonsum.

Auch die Reaktionen der Behörden ließen nicht auf sich warten. Der Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, François Bausch, die Polizei und der Verein «Sécurité Routière» haben tatsächlich eine neue Zielsetzung festgelegt.

Kontrollen in der Nachtzeit

Neue Maßnahmen zur Bekämpfung von Alkohol am Steuer sollen demnächst getroffen werden. «Die Polizei wird mehr Alkoholkontrollen durchführen», hieß es von Paul Hammelmann, Präsident der «Sécurité Routière».

«Außerdem lege ich großen Wert darauf, das die Polizei hauptsächlich abends und nachts die Alkoholkontrollen durchführt, wenn Leute aus den Clubs kommen», betonte Bausch.

Alkohol ist nicht die einzige Ursache für Verkehrsunfälle. Die überhöhte Geschwindigkeit zählt ebenfalls zu den häufigsten Ursachen. So könnte die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Nationalstraßen von 90 auf 80 Kilometer pro Stunde eingeschränkt werden. Demnächst soll eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden, um diese Möglichkeit zu analysieren. Laut dem Minister «soll die Geschwindigkeit nicht unbedingt auf allen Nationalstraßen begrenzt werden, sondern nur auf diejenigen, die eine hohe Unfallquote aufweisen».

(Thomas Holzer und Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AptenFueren am 26.09.2017 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptursache warum Leute auf Landstrassen zu schnell fahren sind Schleicher die unnötig Langsam fahren. Deshalb bringt eine zusätzliche Geschwindigkeitsreduktion meiner Meinung nach eher das Gegenteil.

    einklappen einklappen
  • ASFCP am 26.09.2017 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Wat dei Geschwindegkeetsbegrenzung op Nationalstroosen ubelangt do soen ech just dummer als die Polizei erlaubt. Wann et sou viru geet sin mer geschwenn zu Fouss mei seier wei mam Auto an dat kann et jo net sin.

  • BlankenAktionismus am 26.09.2017 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollen Ok, awer de blanken Aktionismus mat 80 ... wann een am Suff mat 80 op d'Géigespur kennt, ass d'Kollisiounsgeschwindegkeet nach ëmmer mam Géigeverkéier nach ëmmer 160 kmh - da mussen se iwwerall 50 maachen ... Dat bescht wieren bezuelbar Taxi'en fir eis Jugend de Weekend, awer wéinst dem Lobbying ass do jo näischt draus ginn ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 27.09.2017 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Karl- Heinz Sie sind ein Schlawiner mein lieber Karl- Heinz aber der "Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht ". Trotzdem wünsche ich Ihnen einen gemütlichen Lebensabend. Prost.

  • Marie-Jeanne am 26.09.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    Do produzeieren eis Wenzer op der Musel prämeiert Qualiteitsweiner wie nach nie an da solle mir mol kee Pättchen mei drenken kennen? Et get mol Zeit dass de Landwirtschaftsminister ee Wuert mat sengem Ministerkolleg schwätzt, fir dass den Aktionismus do sech nees berouegt. D' Wenzer wärten him dankbar sinn.

  • Karl-Heinz am 26.09.2017 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich bin Rentner und fahre 1 bis 2 mol pro Woche quer durchs Ländchen mittags gut essen. Wobei ich mir immer eine Flasche guten Weines genehmige. Danach fahre ich gemütlich nach Hause. Um diese Zeit habe ich noch nie eine Kontrolle gesehen und hoffe auch in Zukunft keiner zu begegnen.

    • K1000 am 26.09.2017 21:54 Report Diesen Beitrag melden

      Auch ich werde bald Rentner sein, ich werde das Ländchen dann aber totsicher meiden!!

    einklappen einklappen
  • MaRu am 26.09.2017 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin für schärfere Strafen. Auto beschlagnahmen + 5000-10000€ Bußgeld, etc. Dann überlegen es sich viele, ob sie wirklich noch fahren wollen/können...

    • Niemand am 26.09.2017 17:35 Report Diesen Beitrag melden

      Geh mal wieder schlafen und übertreib nicht.

    einklappen einklappen
  • Moriarty am 26.09.2017 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ma jo, an wien Wonnert et? Virun 2 Wochen, op der Stréck Dippech-Bartreng (jo genau déi Streck): Et war sou 17:30. Just no'm Radar Richtung Dippech: Stau vun engem gudden Kilometer. Wat gesinn ech am Réckspigel? Den Audi 2 Autoen hannert mer, iwwerhëlt mech an nach aner 6 Auto, trotz duerchgezunner Linn, do war weder Alkohol (ass schéin Riicht gefuer) nach Vitesse am Spill! Ech konnt just nach an d'Hänn klappen...!!

    • Sherlock am 26.09.2017 15:08 Report Diesen Beitrag melden

      Eigentlech geheieren de 2 Hänn emmer um Steierrad wann e fiihrt !

    • Niemand am 26.09.2017 17:37 Report Diesen Beitrag melden

      Nee wierklëch? o_O

    • @Sherlock am 18.04.2018 08:16 Report Diesen Beitrag melden

      Mein Auto fiihrt mat Autopilot (Tesla Model S) do brauch ech meng Hänn net um Steierrad.

    einklappen einklappen