Barrierefreie Stadt

20. August 2019 14:57; Akt: 20.08.2019 15:31 Print

Mit dem Rollstuhl in den Urlaub nach Luxemburg

LUXEMBURG – Das Großherzogtum ist ein gutes Urlaubsziel, auch für Menschen mit Handicap. Die Hauptstadt wurde jetzt zur Nummer eins in Europa erklärt.

storybild

Wer im Rollstuhl sitzt, will auch Spaß haben. So wie der junge Comedian Carl Josef Statnik aus Deutschland. Vielleicht kommt er ja mal als Urlauber nach Luxemburg. (Bild: DPA/Peter Steffen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburg belegt Platz eins unter den Europäischen Hauptstädten, was die Barrierefreiheit angeht. So sieht es die Webseite comparethemarket.com. Sie hat ein Ranking von 38 europäischen Hauptstädten erstellt und überprüft, wie gut sich diese als Urlaubsziel für Menschen eignen, die beispielsweise im Rollstuhl sitzen.

Auf Platz zwei landet Berlin, gefolgt von Stockholm, Oslo, Bern und Paris. Schlusslichter des Rankings bilden die Hauptstädte von Albanien, Bulgarien, Serbien, der Ukraine und auf dem allerletzten Platz ist Chisinau, die Hauptstadt von Moldova.

Zu den Kriterien gehörte zum einen, ob der Flughafen barrierefrei ist. Denn schon hier können Hürden für Urlauber mit Handicap entstehen, wenn der Weg zum Gate extrem lang ist oder sie diesen gar nicht erst finden, weil die Beschilderung verwirrend ist. Der nächste Schritt geht ins Hotel. Genau wie auch bei touristischen Attraktionen stellt sich die Frage, ob sie für alle Menschen zugänglich sind, Fahrstühle vorhanden und Türen so breit sind, dass ein Rollstuhl hindurch passt.

Barrieren abbauen & informieren, wo es bereits klappt

Die Bewertung von comparethemarket bezieht auch mit ein, ob Menschen, die mit einer Behinderung reisen, die Informationen über ihren Zielort finden, die sie benötigen. Denn auch wenn keine Stadt alle Barrieren abbauen kann, hilft sie ihren Gästen weiter, wenn sie darüber informiert, welche Attraktionen ein Programm für Menschen mit Sehschwäche anbieten oder welche Restaurants Toiletten haben, die für Menschen zugänglich sind, die im Rollstuhl sitzen.

Ob das Ranking die Hauptstadt Luxemburgs zu recht zur Siegerin erklärt, wissen Betroffene am besten. Sagen Sie uns Ihre Meinung! Schicken Sie uns Bilder von Orten, an denen es gut oder gar nicht klappt an web.lessentiel@gmail.com

(Marlene Brey/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvain am 20.08.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Luxemburg und Rollstuhlfahrer geht z.B. im öffentlichen Transport überhaupt nicht. Da bin ich im Ausland besser bedient.

  • Niemand am 20.08.2019 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Aaaah jaaaa . . . Luxemburg Nummer 1 . . . . oooooohhhh . . .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 20.08.2019 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Aaaah jaaaa . . . Luxemburg Nummer 1 . . . . oooooohhhh . . .

  • Sylvain am 20.08.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Luxemburg und Rollstuhlfahrer geht z.B. im öffentlichen Transport überhaupt nicht. Da bin ich im Ausland besser bedient.