Finanzaffäre in Hesperingen

24. Juni 2019 07:44; Akt: 24.06.2019 08:01 Print

Mitarbeiter war wohl an Veruntreuung beteiligt

HESPERINGEN – Die Gemeinde hat wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen,

storybild

Die Gemeinde Hesperingen wird derzeit von einer Finanzaffäre erschüttert. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den Fällen bei der Gesundheitskasse CNS und der Arbeitsagentur Adem wird nun die Gemeinde Hesperingen von einer Finanzaffäre erschüttert. Die Gemeindeverwaltung hat bei der Staatsanwaltschaft wegen Urkundenfälschung und Veruntreuung Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Nach L'essentiel-Informationen soll ein Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung in die Affäre verwickelt sein. Der Hesperinger Bürgermeister, Marc Lies (CSV) gab sich wortkarg: «Eine Untersuchung ist diesbezüglich eingeleitet worden. Die Daten des betreffenden Kontos und weiteres Material liegen der Polizei vor. Sie hat nun die Ermittlungen ausgenommen», sagte er. Falls wirklich ein Mitarbeiter in den Fall involviert sein sollte, sei er sehr enttäuscht: «Unsere Mitarbeiter wurden vereidigt, so etwas darf nicht passieren.»

Die Hesperinger Kämmerei war auf den Fall aufmerksam geworden. «Unsere Mitarbeiter haben bemerkt, dass ein Bürger zahlreiche Rechnungen nicht gezahlt hat», erklärte Lies. «Sie haben denjenigen dann mehrmals kontaktiert. Der hat aber gesagt, dass er alle Rechnungen beglichen hat.» Daraufhin seien die Zahlungen kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass dem Schuldner eine falsche Kontonummer gegeben wurde.

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tweety am 24.06.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bla bla bla ,unsere Mitarbeiter wurden vereidigt! Das sind Politiker Weltweit auch,und was erleben wir an Untersuchen gegen vereidigte Beamten von Geldinstituten und Politische Persönlichkeiten die in krumme Geschäfte verstrickt sind. Ein Eid ablegen ist heute nur noch Schein ,und sonst nichts.

  • Steierzueler am 24.06.2019 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Endlech Hoffentlech gett dat en Schneeball-Effekt an all Gemengen gin ennert d Loupe geholl. Et handelt sech emt erschafften Steiergelder

    einklappen einklappen
  • Fonsi am 24.06.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wer sonst als ein Insider soll das Ding gedreht haben ? Nachbar´s Katze ? Was heisst hier vereidigt ? Immunisiert das gegen Gaunerei ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fonsi am 24.06.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wer sonst als ein Insider soll das Ding gedreht haben ? Nachbar´s Katze ? Was heisst hier vereidigt ? Immunisiert das gegen Gaunerei ?

  • Steierzueler am 24.06.2019 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Endlech Hoffentlech gett dat en Schneeball-Effekt an all Gemengen gin ennert d Loupe geholl. Et handelt sech emt erschafften Steiergelder

    • Charly am 24.06.2019 22:13 Report Diesen Beitrag melden

      Sou allgemeng Beschellegungen sinn feig a net korrekt! A wéi engem Berufsstand schafft Dir oder hutt Dir geschafft. An All Berufsparten ginn et gudder an awer och manner gudder.

    einklappen einklappen
  • Tweety am 24.06.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bla bla bla ,unsere Mitarbeiter wurden vereidigt! Das sind Politiker Weltweit auch,und was erleben wir an Untersuchen gegen vereidigte Beamten von Geldinstituten und Politische Persönlichkeiten die in krumme Geschäfte verstrickt sind. Ein Eid ablegen ist heute nur noch Schein ,und sonst nichts.