EU-Parlament

18. Januar 2021 21:58; Akt: 18.01.2021 23:28 Print

Monica Semedo ist wegen Mobbing suspendiert

LUXEMBURG/BRÜSSEL – Die luxemburgische Europaabgeordnete Monica Semedo darf für zwei Wochen ihr Amt im EU-Parlament nicht ausüben. Sie soll Mitarbeiter gemobbt haben.

storybild

Monica Semedo ist 2019 ins Europaparlament gewählt worden. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die luxemburgische Europaabgeordnete Monica Semedo (DP) ist vom Europäischen Parlament wegen Mobbing ihrer Assistenten für 15 Tage von ihren Aufgaben suspendiert. Der italienische Abgeordnete und Parlamentspräsident David Sassoli hat die Entscheidung am Montagabend bei der Eröffnung der Parlamentssitzung in Brüssel verkündet.

Sie sei für zwei Wochen von allen Aktivitäten ausgeschlossen und werde in dem Zeitraum keine Zulagen erhalten. Ein Schlag für die ehemalige Moderatorin von RTL Télé Lëtzebuerg, die seit der Europawahl 2019 den zweiten Sitz für Luxemburg innehat.

Monica Semedo äußert Bedauern

Die gebürtige Grevenmacherin entschuldigte sich in einem Statement bei ihren ehemaligen Kollegen für ihr Verhalten: «Ich habe seit Beginn meiner Amtszeit, wie immer, hohe Ansprüche an mich und mein Team gestellt, was leider zu unüberwindbaren Spannungen geführt hat. Ich bedaure das», erklärte sie am Abend.

Laut der 36-Jährigen hat sich die Situation seit der Umstrukturierung ihres Teams im vergangenen März verbessert: «Ich habe ein ausgezeichnetes professionelles Verhältnis zu allen meinen Assistenten. Mein Team und ich arbeiten weiterhin jeden Tag für ein besseres Europa im Dienste aller Bürger», sagte sie.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • schlechte karakter am 19.01.2021 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    ech mengen hat ass zevill seier d´trapp rop gefall,dann mengt een dat een et gepackt huet an seng untertannen zuer sau ka maachen,mee dat geet gären no hannen lass,kucks du

  • De Jos am 18.01.2021 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech wollt ze vill haart schaffen Ass Dach keng entschellegung

    einklappen einklappen
  • Wuffel am 18.01.2021 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht sie soll!!! Sie hat!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gaston am 26.01.2021 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Henri und die Grande-Dusche wollte sie aus dem Land werfen. Got sei Dank sind Gedanken Zollfrei. Solche Leute sind auch nicht fehlerfrei. In der Zeit wo wir uns momentan befinden sollen wir zusammen halten, aber für verschiedene Leutezählt das nicht???? Geld regiert unser Land. Das war schon immer so und das bleibt auch so. Fragt sich nur noch wie lange.

  • Henri am 20.01.2021 02:19 Report Diesen Beitrag melden

    D'Grande-Duchesse wollten sie wéinst Verdacht op Mobbing quasi aus dem Land geheien. Ass déi Madame do méi wéi d'Grande-Duchesse?

  • echprobeierenetengkeier... am 19.01.2021 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Quod licet jovi non licet bovi - t'ass iwwerall dat selwescht....Mannmannmannmann

  • Octopus@Jang am 19.01.2021 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beim Staat an Para Staat as dat mol sou.

  • Demokratie am 19.01.2021 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Der Mme Semedo hier schrëftlech Entschëllegung ass een 2fachen Ugrëff op d´Victimen: 1. sie kréien firgehäit, dat se der Mme Semedo hieren Usprech net nokomm sin an 2. dat se keng Teamplayer sin well elo mat deem neien Team alles wonnerbar ging lafen. Eng seriös gemengten Entschëllegung gesäit anescht aus.