22 Kilometer

28. Juni 2018 07:32; Akt: 28.06.2018 11:02 Print

Monsterstau legt Verkehr auf der A6 lahm

LUXEMBURG – Auf der Autobahn A6 Richtung Luxemburg-Stadt ging am Donnerstagmorgen gar nichts mehr. Der Stau wurde von einem liegengebliebenen Lkw verursacht.

storybild

Auf der A6 Richtung Luxemburg-Stadt staut sich der Verkehr 16 Kilometer weit zurück. (Bild: Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass es im Berufsverkehr in Luxemburg zu Staus kommt, ist wahrlich keine Neuigkeit. Doch am heutigen Donnerstagmorgen nahmen die Verkehrsbehinderungen eine neue Dimension an. Auf der Autobahn A6 ging ab Höhe Bartringen nichts mehr. 22 Kilometer weit staute sich der Verkehr zurück. Das meldete der ACL am Donnerstagmorgen.

Grund für die Behinderung war ein defekter Lkw auf der rechten Spur. Für Pendler aus Belgien hieß es gleich doppelt tapfer sein. Auch die Alternativrouten über Capellen, Garnich und Dippach waren dicht. Hier staute es etwa sieben Kilometer zurück.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Infrastruktur Nonsens am 28.06.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mir brauchen nach weider Wuestum, nach méi Firmen an Aarbechtsplaatzen déi vun Grenzgänger mussen besat gin.

  • kaa am 28.06.2018 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D‘Grenzgänger an d‘Luxusbierger op/an den Transport Public! Vläicht am E. Musk säin turbo-tube? Ouni Grenzgänger geet et net, och wann et eis net gefällt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 28.06.2018 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D‘Grenzgänger an d‘Luxusbierger op/an den Transport Public! Vläicht am E. Musk säin turbo-tube? Ouni Grenzgänger geet et net, och wann et eis net gefällt!

  • Infrastruktur Nonsens am 28.06.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mir brauchen nach weider Wuestum, nach méi Firmen an Aarbechtsplaatzen déi vun Grenzgänger mussen besat gin.