Sandweiler-Contern

11. Juni 2019 18:34; Akt: 11.06.2019 19:02 Print

Neue Zugstrecke ab Luxemburg eingeweiht

LUXEMBURG – Die CFL hat am Dienstag einen zusätzlichen Abschnitt zwischen Luxemburg-Stadt und Sandweiler-Contern eingeweiht, der den Schienenverkehr flüssiger machen soll.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach zehn Jahren Arbeit ist der zusätzliche Streckenabschnitt zwischen Luxemburg-Stadt und Sandweiler-Contern der Linie 30 nun in Betrieb gegangen. Der neue Abschnitt ist am Dienstag von der CFL in Anwesenheit von Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) eingeweiht worden. Die zweite Strecke über eine Länge von 6,6 Kilometern solle «den Verkehrsfluss verbessern», so die CFL.

Außerdem soll die Pünktlichkeit auf einer Strecke mit 1,4 Millionen Passagieren im Jahr 2017 gesteigert werden, was in den vergangenen fünf Jahren weitgehend der Fall gewesen sei. Die CFL stelle jedoch eine «stark anwachsende Zahl an Reisenden« fest: Seien im Jahr 2010 noch 18 Millionen Menschen in den Zug gestiegen, habe sich die Zahl im Jahr 2017 auf 22,9 Millionen belaufen.

Modernisierte Haltestelle

Die Arbeiten, zu denen insbesondere die Renovierung des Viadukts Pulvermühle und der Bau eines neuen 242 Meter langen Eisenbahnviadukts gehören, haben laut CFL das übergeordnete Ziel, «den Engpass» der Linien im nördlichen Teil des Bahnhofs Luxemburg-Stadt zu beseitigen.

Das Eisenbahnunternehmen erwarte daher eine «Kapazitätserweiterung» der Strecken nach Trier und Ulflingen. Die 2009 begonnenen Arbeiten an den Viadukten kosteten 247 Mllionen Euro, die teilweise aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wurden.

Haltestelle Sandweile-Contern mit größerem Parkplatz

Die Strecke zwischen Luxemburg -Stadt und Sandweiler-Contern, deren erste Schienen 2013 verlegt wurden, kostete insgesamt 215 Millionen Euro. Dieses Budget umfasst Erdarbeiten sowie die Modernisierung bestehender Straßen. Zudem ist die Brückenkonstruktion am Boulevard d'Avranches restauriert und die Haltestelle Cent-Hamm ausgebaut worden.

Die Haltestelle Sandweiler-Contern selbst ist etwas versetzt worden und nun dichter am Gewerbegebiet Weiergewan. Auch der dortige Parkplatz ist größer.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.