Luxemburg

19. August 2020 20:38; Akt: 19.08.2020 20:52 Print

Neuinfizierte sind häufig Urlaubsrückkehrer

LUXEMBURG – Ein Viertel der Neuinfizierten sind gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt. Feten machen nur noch fünf Prozent der Ansteckungen aus.

storybild

Das Gesundheitsministerium appelliert erneut an das Verantwortungsbewusstsein von Reisenden. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Large Scale Testing führt zwangsläufig dazu, dass mehr positive Corona-Fälle identifiziert werden. Dieses Argument wurde von luxemburgischen Behörden oftmals angeführt, um die wachsenden Infektionszahlen seit Beginn des Sommers zu erklären. Es ging sogar so weit, dass einige europäische Nachbarn das Großherzogtum auf die schwarze Liste setzten.

Glücklicherweise beruhigt sich die Situation derzeit, wovon Luxemburg zu profitieren scheint. «Die Gesundheitsministerin Paulette Lenert begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, das Großherzogtum nicht mehr als Risikoregion zu betrachten», heißt es seitens des Gesundheitsministeriums. Vom 10. bis 16. August wurden in Luxemburg 249 Neuinfektionen verzeichnet, 30 Prozent weniger als in der Vorwoche. Einen ähnlichen Rückgang gab es bei den Quarantäne-Verhängungen (1.073, -20 Prozent), den Isolationen (763, -31 Prozent) und den durch Rückverfolgung kontaktierten Personen (1.779, -27 Prozent).

«Das Gesundheitsministerium bekräftigt seinen Aufruf an Reisende»

Einige werden die fallenden Infektionszahlen derweil auf die Urlaubssaison schieben. Weniger Menschen, weniger Infektionen. Doch genau diese eine Sache gibt mittlerweile Anlass zur Sorge. 63 der 249 Neuinfizierten, also mehr als ein Viertel, kehrten nämlich von einer Auslandsreise zurück. «Der Anteil der Infizierten, die aus dem Urlaub zurückkehren, nimmt deutlich zu», bestätigt das Gesundheitsministerium. In diesem Zusammenhang wiederholt das Ministerium seinen Aufruf an Reisende, sich auch während des Urlaubs an die Corona-Maßnahmen zu halten. Außerdem sollten sich Urlauber bei ihrer Rückkehr unbedingt auf den Erreger testen lassen.

Die Rückkehr aus dem Urlaub wird inzwischen Hauptkontext der Neuinfektionen gehandelt. Ansteckungen innerhalb der Familie machen derweil einen Prozentsatz von 51 bis 52 Prozent aus. Die anfangs als Hauptgrund angeführten Familienfeiern und Partys unter Freunden - die vor allem im Juni und Juli als Infektionsherde galten - machen «nur» fünf Prozent der Infektionen aus (12 Fälle).

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kreckelneckel am 20.08.2020 06:48 Report Diesen Beitrag melden

    Sinn déi lo am eescht Iwwerrascht dat sou vill Neiinfektiounen vun Leit sinn déi aus der Vakanz kommen ? Dat war jo awer z'erwarden. Spéitstens wann den Congé collektif riwwer ass, geet et rem richteg lass.

  • ch m am 26.08.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch normal dass das jetzt kommt,congé collectif ist noch nicht vorbei,haben ja nicht alle zusammen Urlaub,wenn die neuinfizierten alle Rückkehrer sind na dann gute Nacht,da kommen bestimmt noch viele nach,werden dann bald wieder Risikoland sein,es hört einfach nicht auf,haben die nicht aufgepasst oder was.

  • jimbo am 20.08.2020 04:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    #YouDontSay...

Die neusten Leser-Kommentare

  • ch m am 26.08.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch normal dass das jetzt kommt,congé collectif ist noch nicht vorbei,haben ja nicht alle zusammen Urlaub,wenn die neuinfizierten alle Rückkehrer sind na dann gute Nacht,da kommen bestimmt noch viele nach,werden dann bald wieder Risikoland sein,es hört einfach nicht auf,haben die nicht aufgepasst oder was.

  • Kreckelneckel am 20.08.2020 06:48 Report Diesen Beitrag melden

    Sinn déi lo am eescht Iwwerrascht dat sou vill Neiinfektiounen vun Leit sinn déi aus der Vakanz kommen ? Dat war jo awer z'erwarden. Spéitstens wann den Congé collektif riwwer ass, geet et rem richteg lass.

  • jimbo am 20.08.2020 04:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    #YouDontSay...