In Luxemburg

02. Juli 2019 10:09; Akt: 02.07.2019 10:25 Print

Niederländische Touristen lieben das Großherzogtum

LUXEMBURG – Laut einer Studie kommen die meisten Touristen in Luxemburg aus den Niederlanden. Sie bleiben zudem am längsten, geben aber auch am wenigsten aus.

storybild

Wer in Luxemburg Urlaub macht, möchte vor allem die Natur genießen. (Bild: Editpress/Archiv/Claude Lenert )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor allem Touristen aus den umliegenden Ländern zieht es zum Urlaub ins Großherzogtum. Mit 25,4 Prozent gehören somit die Niederländer zu den meisten Touristen, die ihren Urlaub in Luxemburg verbringen, so heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Eurostat-Studie. Darauf folgen Belgien (17,5 Prozent) und Deutschland (10,8 Prozent), die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2017.

Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede was die Ausgaben vor Ort im Urlaub anbelangt. Im Durchschnitt bleiben die Niederländer für sieben Nächte in Luxemburg, geben aber pro Nacht nur 49 Euro aus. Die Belgier bleiben wesentlich kürzer, meist weniger als drei Nächte, geben dafür aber 112 Euro pro Tag aus.

Touristen wollen in Luxembourg vor allem die Natur und Gastronomie genießen, so eine Studie aus diesem Jahr. Luxemburger selbst machen rund 11 Prozent der Urlauber im eigenen Land aus. Sie geben dabei durchschnittlich 71 Euro pro Nacht aus.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 03.07.2019 07:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Niederländer lieben den Urlaubsort hierzulande. Rückseite der Medaille dagegen ist und zwar, unsere hierzulande Geschäftsleute sind des Niederländer nicht so erfreut, da diese Urlauber im Prinzip alles trinkbare sowie essbares aus den Niederlanden importieren und fast nichts hier verzehren. Das einzige was sie hierzulande hinterlassen sind ihre fäkalien und so mancher Müll .

  • Pia am 07.07.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an usprochsvoll sinn se dobäi och nach (bon jo net nëmmen sie)

  • svendorca am 02.07.2019 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    ich kann mir kein Urlaub leisten,weil ich vom Finanzamt bis auf den letzten Cent geschröpft werde,..da sind andere besser dran..vor allem die N...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 07.07.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an usprochsvoll sinn se dobäi och nach (bon jo net nëmmen sie)

  • sputnik am 03.07.2019 07:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Niederländer lieben den Urlaubsort hierzulande. Rückseite der Medaille dagegen ist und zwar, unsere hierzulande Geschäftsleute sind des Niederländer nicht so erfreut, da diese Urlauber im Prinzip alles trinkbare sowie essbares aus den Niederlanden importieren und fast nichts hier verzehren. Das einzige was sie hierzulande hinterlassen sind ihre fäkalien und so mancher Müll .

  • svendorca am 02.07.2019 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    ich kann mir kein Urlaub leisten,weil ich vom Finanzamt bis auf den letzten Cent geschröpft werde,..da sind andere besser dran..vor allem die N...

    • Linda am 02.07.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      An ech froen mech waat zu Letzebuerg nach sehendswert ass. Ons Chantiéen,gebokkelt Stroossen an Trottoiren,.. And Hollänner ,daat ass jo net nei kommen matt hiren Zelter an Schleekendepercher opt Campingen. Brengen hirt Iessen matt. Bei ons kaafen se naicht. Ass ze deier . Ons Staat ass net méi schéin!

    einklappen einklappen