Paulette Lenert

26. Februar 2021 11:24; Akt: 26.02.2021 12:26 Print

«Niemand ist am Corona-​​Impfstoff gestorben»

LUXEMBURG – Die Gesundheitsministerin hat sich in einer parlamentarischen Stellungnahme zum Thema Impfung geäußert und Fragen nach möglichen Nebenwirkungen beantwortet.

storybild

Paulette Lenert äußert sich zur Sicherheit der Corona-Impfstoffe. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sind die Impfstoffe gegen das Coronavirus sicher? Können schwerwiegende Nebenwirkungen nach der Spritze auftreten? Sind bereits Menschen durch die Vakzine gestorben? In ihrer Antwort auf die parlamentarische Frage des Abgeordnete Marc Baum (Déi Lénk) reagierte Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) auf einige Fragen, die in den vergangenen Tagen und Wochen auch von zahlreichen Medien aufgegriffen wurden.

Zuvorderst betonte Lenert in den Schreiben, dass «bis zum heutigen Tag keine Todesfälle auf die Corona-Impfung zurückgeführt wurden». Die Wirkstoffe seien von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) umfassend überprüft worden. Auch nach den von Norwegen geäußerten Bedenken habe eine eine weitere Risikobewertung der EU keine Sicherheitsprobleme feststellen können. Zur Erinnerung: Im Januar starben im Norwegen 33 Senioren kurz nachdem sie die Impfung erhalten hatten. Der Tod dieser Personen kann nach Angaben der europäischen Aufsichtsbehörde jedoch nicht auf das Vakzin zurückgeführt werden.

Außerdem erklärt Lenert, dass in Luxemburg Meldungen über Nebenwirkungen gründlich analysiert würden. Dabei würden auch etwaige Krankheiten der Geimpften oder die Einnahme weiterer Medikamente berücksichtigt. Die dabei gesammelten Daten zeigten, dass die Nebenwirkungen keiner bestimmten Altersgruppe oder den Gesundheitszustand zugeordnet werden können. Die Gesundheitsministerin weist auch erneut darauf hin, dass jeder Patient vor der Impfung von einem Arzt untersucht wird. Dieser beurteile dann, ob die Person für die Impfung geeignet ist oder nicht.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Denise am 26.02.2021 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ob der neuartiger Impfstoff sicher ist weiss zur Zeit niemand weil er nicht lang genug getestet wurde. Ich finde es unverantwortlich wenn solche Aussagen gemacht werden.

  • jimbo am 26.02.2021 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!

  • Rollo am 26.02.2021 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehe ich genauso. Es ist unvorstellbar das diese Impfung wahrscheinlich Pflicht wird. Und wenn später jemand erkrankt oder ähnliches aufgrund der Impfung zucken alle Spezialisten und Politiker mit den Schultern.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wer suchet der findet am 04.03.2021 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht nicht in Ihrem Umkreis aber wenn man sucht dann findet man. Beispiel circleofmamas . com / health - news / sudden - death - after - covid - vaccination /

  • wissend, dass wir nichts wissen am 02.03.2021 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    niemand ist am Impfstoff gestorben u es wird auch keiner daran sterben! ... denn, wenn einer nach der Impfung stirbt, dann nicht wegen der Impfung, sondern wegen dem Alter o den Vorerkrankungen ...

  • Den Krëngeldönnes am 28.02.2021 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    "Niemand ist am Corona-Impfstoff gestorben" (Aha!! - Ich vervollständige:) aber "ALLE" an Covid-19?? Ja, ja. Wie viele sind denn nun hierzulande AN und wieviele MIT Covid-19 gestorben?? - Also, Frau Lenert, übernehmen Sie ENDLICH Ihre Informationspflicht gegenüber dem Wähler und veröffentlichen Sie eine entsprechende, wissenschaftlich belastbare Statistik!! Ganz Luxemburg wartet ...

  • packtiech am 27.02.2021 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    An? Ech loosse mech trotzdem net impfen! Klibbert mëch!

  • sputnik am 27.02.2021 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das heißt laut Ihren Aussagen Frau Lehnert, “ Der Verwaltungsrat inklusive Herrn Schiltz sind auf der sicheren Seite der Pandemie “ Genial. Hatte bis dato volles Vertrauen in sie und ihre Mannschaft was aber jetzt komplett abhanden gekommen ist an alle Politiker. Im übrigen zählt das auch im Fall semedo. Wir glauben Ihnen und ihrer Gefolgschaft nichts mehr. In dem Sinne.