Luxemburg

26. Mai 2020 14:53; Akt: 26.05.2020 14:55 Print

Paul Reckinger stirbt im Alter von 83 Jahren

LUXEMBURG - Der Unternehmer und langjährige Präsident der Handwerkskammer hat das luxemburgische Handwerk über Jahrzehnte geprägt.

storybild

Paul Reckinger ist im Alter von 83 Jahren verstorben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Paul Reckinger ist an diesem Dienstag im Alter von 83 Jahren verstorben. Wie die Handwerkskammer (Fédérations des artisans (FDA)) auf ihrer Homepage mitteilt, war Reckinger eine der führenden Persönlichkeiten des luxemburgischen Handwerks.

Als Inhaber des Sanitärinstallationsbetriebs, Reckinger Alfred SA, trat er 1966 in den Vorstand der Vereinigung der Sanitär-, Heizungs- und Klimainstallateure ein und übernahm ab 1992 deren Vorsitz. Ab 1993 vertrat Paul Reckinger auch die technischen Ingenieurberufe im Ausschuss des Handwerksvereinigung. Von 1997 bis 2007 war der Ingenieur und Schlossermeister Präsident der Handwerkskammer.

«Das Engagement von Herrn Reckinger für das Handwerk und seine Unternehmen war während seiner gesamten Karriere beispielhaft, und die Branche ist ihm zutiefst zu Dank verpflichtet», schreibt die FDA auf ihrer Website. Die Handwerkskammer hat eine E-Mail-Adresse für diejenigen eingerichtet, die im Gedenken an Paul Reckinger eine persönliche Nachricht senden möchten: memorialpaulreckinger@fda.lu.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.