Luxemburg

08. August 2021 09:00; Akt: 08.08.2021 08:30 Print

Petition fordert Bodycams bei der Polizei

LUXEMBURG – Im Zusammenhang mit dem Fall Ettelbrück gewinnt die Diskussion um Bodycams bei der Polizei an Aktualität. Bis Mitte August läuft eine entsprechende Petition.

storybild

Aktuell gibt es in Luxemburg noch keine Rechtsgrundlage für Bodycams.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstag, den 31. Juli 2021, ist ein Mann in Ettelbrück durch den Schuss eines Polizeibeamten tödlich verletzt worden. Zuvor hatte er versucht, zwei Polizeibeamte mit einem Messer zu attackieren. Hat der Polizist verhältnismäßig reagiert? Diese Frage wird aktuell in der Bevölkerung und der Politik diskutiert. Eine noch laufende Petition fordert den Einsatz von Bodycams. Eine Forderung, der auch Experten der Polizei zustimmen. Die Police Grand-Ducale hat unterdessen einen Zeugenaufruf gestartet, um Video- und Bildmaterial zu den Ereignissen zu erhalten.

Auf der Website Petitiounen.lu hat ein Petent namens Georges Leuck am 29. Juni die öffentliche Petition n°1920 mit dem Titel «Bodycam fïr d'Police» eingereicht.

Es bleiben noch zwölf Tage, um die Petition zu unterzeichnen – die Frist endet am 19. August 2021. Bis zum heutigen Sonntag haben bereits 2703 Bürger unterschrieben, ab 4500 Stimmen muss eine Petition in der Chamber diskutiert werden. Der Petent ist der Ansicht, dass sich Bürger und die Polizei sicherer fühlen könnten, wenn Polizeibeamte eine Bodycam trügen.

«Nach den jüngsten Vorfällen in Ettelbrück», schreibt uns der Verfasser der Petition, «braucht die Polizei mehr Unterstützung, um unter bestmöglichen Bedingungen arbeiten zu können und damit die Sicherheit von uns allen zu gewährleisten».

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De_klenge_Fuerzkapp am 08.08.2021 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Das Land der Petitionen . . . die einen wollen fettfreie Schokolade, die anderen mehr Urlaub.

    einklappen einklappen
  • @de klenge Fuerzkapp am 08.08.2021 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nee si wëllen alles gratis, firwat keng Petitioun machen fir d'Arbëcht of ze schafen oder d'Pai heemgeschéckt ze kréien?

  • @Robert am 08.08.2021 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Si warnen wann se ugegraff ginn oder wann se mierken datt et heikel gëtt datt se d'Kamera umaan.Wou ass do de Probleem?Et gëtt ee just gefilmt wann een sech wéi een onziviliséierten Idiot behëllt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marie am 12.08.2021 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Do diirft et definitiv keng Diskussion gin...firwaat gett hei am Land alles laang a breet diskutéiert. Mir sin dach soss emmer mat firbäi a klappen eis op d'Schelleren, Tram, transport gratis etc etc..awer mir sin net amstand eis Polizei opzeruesten a Secherheet ze gin. Waat si mir fir e Land gin....

  • kaa am 09.08.2021 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech ass de Daten Leck bei der Chamber entretemps zou gekleistert gin. Big brother is still watching?

  • Koecher am 09.08.2021 00:27 Report Diesen Beitrag melden

    An dann w.e.g. och Dashcams an den Autoen autoriseiren wei a ville Länner. Dann sinn d'Automobisten och fierun sou munch Polizisten geschützt. Daat muss och elo mool geschriwwe ginn. Dann as jidereen zefriddenn.

  • J1959p am 08.08.2021 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir hunn esou vill Associatiounen ewéi: Lëtz rise up, Asti, Caritas asw…… nëmmen Associatiounen déi den Auslänner hëllefen ass eng do fir de Lëtzebuerger ze hëllefen??? Eng einfach Fro!!! Mir hunn och vill aarm ( Lëtzebuerger ) hei am Land.

  • J1959p am 08.08.2021 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????????????????????