In Luxemburg

16. Dezember 2019 08:00; Akt: 16.12.2019 08:01 Print

Pflegeversicherung in guter finanzieller Verfassung

LUXEMBURG – Trotz einer steigenden Zahl der Begünstigten entwickelt sich die Pflegeversicherung gut. Die Prognosen für 2020 sind positiv.

storybild

Die Ausgaben der Pflegeversicherung steigen durch die wachsende Zahl von Leistungsempfängern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz eines Anstiegs der Ausgaben um rund neun Prozent im Jahr 2019 befindet sich die Pflegeversicherung im Jahr 2019 in einer stabilen finanziellen Situation. Das teilte wie die nationale Gesundheitskasse (CNS) am Freitag mit.

Die steigende Zahl der Begünstigten (+3,9 Prozent) sei der Hauptfaktor für das Ausgaben-Plus. «2020 wird diese Zahl weiter zunehmen», erklärt die CNS. Sie rechnet dann mit rund 14.000 Personen, die Leistungen beziehen werden. Insgesamt schätzt die Pflegeversicherung die Zahl der Versicherten im kommenden Jahr auf 905.000 Personen, von denen ein Drittel nicht in Luxemburg lebt.

Die CNS geht im kommenden Jahr mit einer weiteren Verbesserung ihrer Finanzen aus: Die Gesundheitskasse schätzt, dass die Einnahmen um 4,7 Prozent steigen, die Ausgaben um 4,1 Prozent. Der Überschuss wird voraussichtlich 49 Millionen Euro betragen, im laufenden Jahr liegt dieser Betrag bei 44,7 Millionen.

(Maurice Magar/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.