Erwischt!

24. Juni 2019 11:44; Akt: 24.06.2019 12:18 Print

Polizei macht Jagd auf Handy-​​Sünder

LUXEMBURG – Egal, ob texten, telefonieren oder die Route suchen. Das Handy hat am Steuer nichts zu suchen. Diese Woche schaut die Police Grand-Ducale ganz genau hin.

storybild

Das ist gefährlich und kann teuer werden: Telefonieren am Steuer. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von Montag bis Sonntag, 30. Juni, führt die Polizei eine Woche lang Kontrollen durch, um Autofahrer auf die Gefahren der Nutzung des Mobiltelefons aufmerksam zu machen. «Telefonieren und Nachrichten schreiben sind während der Fahrt einfach sehr gefährlich», sagt die Polizei und bedauert, dass nicht mehr Fahrer Freisprecheinrichtungen verwenden.

Vor einigen Tagen erst gab ein Fahrer bei Mersch zu, sein Telefon benutzt zu haben, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das Fahrzeug überschlug sich und zwei Personen wurden verletzt. Ende Mai wurde ein Busfahrer aus Saarburg auf dem Weg zur Luxexpo in Kirchberg von einem Passagier gefilmt, wie er sich einen Film auf seinem Smartphone ansah. Vergangene Woche dann kam ein Luxemburger auf der Autobahn E411 ums Leben kam. Auch er soll während der Fahrt sein Handy benutzt haben.

Wer diese Woche aus dem Verkehr gezogen wird, weil er sein Telefon benutzt, muss mit einer Geldstrafe in Höhe von 145 Euro, zwei Punkten und sogar mit einem Gerichtsverfahren rechnen, das zu einer Freiheitsstrafe führen kann.

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • colette am 24.06.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    ich finde es unverantwortlich von dem Fahrer der mit seinem Handy beschäftig ist,den anderen Menschen gegenüber.Hab schon Fahren gesehen mit HANDY und KAFFEEBECHER in der Hand.

    einklappen einklappen
  • Jos am 24.06.2019 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss, ein gewisser Prozentsatz der Unbelehrbaren wird es immer geben. Aber vielleicht sollte die EU den Autoproduzenten auch mal vorschreiben, in jedes Auto ab Werk eine Bluetooth Freisprecheinrichtung einzubauen...ging ja bei E-call und Reifendruckkontrolle auch....

    einklappen einklappen
  • polchen am 24.06.2019 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech kennen een deen huet een VW Touareg kaaft vir 79000€ do as keng Freisprech anlag dran !!!! Déi kascht nach suplément As daat normal ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • bb am 24.06.2019 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    et krit een kleng blootooth apparater ze kaafen wou een den Handy unkopplen kann. Wann een keng Fraisprechanlag huet soll een soueppes huelen. mecht een uewen un den Sturz an dann as et gudd.

  • polchen am 24.06.2019 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech kennen een deen huet een VW Touareg kaaft vir 79000€ do as keng Freisprech anlag dran !!!! Déi kascht nach suplément As daat normal ?

  • irgendeen am 24.06.2019 17:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Jos, ich habe nur zu oft Leute mit Handy am Ohr gesehen in Autos die man in der EU gar nicht ohne Freisprechanlage kaufen kann. Radios mit entsprechendem System werden in der Grundausstattung installiert und man kann nur Navi Funktionen als Upgrade hinzu kaufen

  • colette am 24.06.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    ich finde es unverantwortlich von dem Fahrer der mit seinem Handy beschäftig ist,den anderen Menschen gegenüber.Hab schon Fahren gesehen mit HANDY und KAFFEEBECHER in der Hand.

    • Fernand am 24.06.2019 16:43 Report Diesen Beitrag melden

      Hab eben einen Busfahrer gesehen, der hatte einen Arm zum Fenster raushängen.

    einklappen einklappen
  • Jos am 24.06.2019 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss, ein gewisser Prozentsatz der Unbelehrbaren wird es immer geben. Aber vielleicht sollte die EU den Autoproduzenten auch mal vorschreiben, in jedes Auto ab Werk eine Bluetooth Freisprecheinrichtung einzubauen...ging ja bei E-call und Reifendruckkontrolle auch....

    • Bully am 24.06.2019 14:01 Report Diesen Beitrag melden

      Ab gehobener Mittelklasse haben fast alle Fahrzeuge eine solche Einrichtung.Warum sind es den ausgerechnet diese Leute die troztdem während der Fahrt am Händy fummeln? Lkw und Traktorfahrer eingeschlossen!!

    • Mario am 24.06.2019 14:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz genau. Doch damit ist nur zum Teil geholfen. Wie oft beobachte ich Fahrer die schlichtweg dauernd auf ihr Handy schauen. Dann liegt das Handy auf dem Beifahrersitz oder in der Mittelkonsole weil diejenigen glauben sie würden dann nicht gegen das Gesetz verstoßen...

    • David Potato am 25.06.2019 00:32 Report Diesen Beitrag melden

      Wenn es sich innerhalb einer Halterung befindet, könnte diese Vermutung sogar zutreffen ;)

    einklappen einklappen