Luxemburg

27. Juli 2018 13:52; Akt: 27.07.2018 14:00 Print

Polizei startet neues E-​​Kommissariat

LUXEMBURG – Seit diesem Freitag kann man online Anzeige wegen Diebstahl erstatten. Dazu hat die Police Grand-Ducale ein E-Kommissariat eingerichtet.

storybild

Die Polizei erweitert ihr Online-Angebot. (Bild: Editpress/Jean-Claude Ernst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Luxemburg ist es nun möglich, eine Anzeige für kleine Delikte einzureichen, ohne dafür extra zur Polizei gehen zu müssen. Die Police Grand-Ducale und das Staatliche Informationstechnologiezentrum (CTIE) haben am Freitag die elektronische Funktion vorgestellt. Der Zugang erfolgt über die Website und die mobile App der Polizei (www.police.lu) im Bereich «e-commissariat» und über MyGuichet.lu (www.guichet.lu/e-commissariat) als Teil eines absolut sicheren Prozesses.

Die Online-Beschwerde betrifft nur einfache Delikte (Brieftasche, Gepäck, Handtasche, Fahrrad, Telefon/Tablet, Kamera, Schmuck), für die folgende Bedingungen erfüllt sind: Es gibt keinen bekannten Täter, es gibt keine zu meldende Verletzungen, es gab keine Gewalt und keine verwertbaren Spuren. Auf Wunsch des Verbandes der Pumpenbetreiber können auch Fälle von Kraftstoffdiebstahl an der Pumpe von den Tankstellen-Betreibern online gemeldet werden.

Im Ausland werden bereits zehn Prozent der Verfahren online durchgeführt

Auf polizeilicher Seite wird der Antrag dann vom E-Kommissariat bearbeitet. Diese neue Einheit setzt sich zum Start des Projekts aus zwei Beamten zusammen. Ziel des Projekts ist es, die meisten Anfragen autonom zu bearbeiten und dadurch die anderen Polizeidienststellen zu entlasten. Falls erforderlich werden Fälle natürlich an die Kollegen weitergegeben. Da das E-Kommissariat nicht 24 Stunden am Tag arbeitet, können keine dringenden Fälle bearbeitet werden. Die Polizei weist daraufhin, dass man sich bei Notfällen weiterhin an die 113 wenden soll.

Im Jahr 2017 wurden mehr als 7500 Einzeldiebstähle gemeldet, darunter auch Benzindiebstähle an den Tankstellen. Zusätzlich wurden rund 20.000 Fundsachen zurückgegeben und über 35.000 Fundsachen abgegeben. Basierend auf den Erfahrungen im Ausland rechnet man damit, dass rund zehn Prozent der Verfahren in Zukunft online durchgeführt werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Flic am 27.07.2018 21:19 Report Diesen Beitrag melden

    Daat hätt ech virun 18 Joer zu Roodt-Syr gebraucht. Deemols hun ech bei deene geschellt. Keng Äntwert !!! Duerch dei baal zouen Jalousien hunn ech awer gesinn dass een do sutz matt de Feiss um Desch.

  • Veritas am 27.07.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Eng gudd Sach! Et missten een nach online Plainten wéinst net conformen Auspuf Anlagen un Auto'en machen kënnen, dat ass momentan eng Epidemie!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flic am 27.07.2018 21:19 Report Diesen Beitrag melden

    Daat hätt ech virun 18 Joer zu Roodt-Syr gebraucht. Deemols hun ech bei deene geschellt. Keng Äntwert !!! Duerch dei baal zouen Jalousien hunn ech awer gesinn dass een do sutz matt de Feiss um Desch.

  • Veritas am 27.07.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Eng gudd Sach! Et missten een nach online Plainten wéinst net conformen Auspuf Anlagen un Auto'en machen kënnen, dat ass momentan eng Epidemie!