Polizeigewalt

04. Juli 2019 15:26; Akt: 04.07.2019 17:52 Print

Polizist wegen Misshandlung verhaftet

LUXEMBURG – Fünf Beamte der großherzoglichen Polizei wurden vom Ermittlungsrichter befragt. Einer wurde festgenommen. Er soll einen Betrunkenen misshandelt haben.

storybild

Die fünf Tatverdächtigen sollen mit Gewalt gegen einen Betrunkenen vorgegangen sein. (Bild: Editpress/Sdidier)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Haben die luxemburgischen Polizisten einen Fehler gemacht? Zumindest beschäftigt dieser Verdacht den Ermittlungsrichter. Fünf Beamte der großherzoglichen Polizei mussten am Donnerstag zu einem Vorfall Stellung nehmen, der sich am 16. Februar ereignete.

Damals wurden die Polizisten gerufen, weil ein Betrunkener die Gäste eines Lokals belästigte. Daraufhin wurde der Mann in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Dabei soll es zu Misshandlungen gekommen sein, durch die der Betrunkene Verletzungen davongetragen haben soll.

Hausdurchsuchungen

Die Untersuchung des Falls wurde der Generalinspektion der Polizei übertragen. Die fünf Beamten wurden zur Befragung durch einen Untersuchungsrichter abgeholt. Die Anhörungen fand am Donnerstagnachmittag statt. Im Anschluss wurde einer der Polizisten in Untersuchungshaft genommen. Die anderen vier stehen unter gerichtlicher Aufsicht, sagte der Staatsanwalt am späten Donnerstagnachmittag.

Im Falle einer Verurteilung müssten die Männer zusätzlich zu ihrer Entlassung aus dem Dienst mit schweren Strafen rechnen.

Es ist nicht der erste Fall, der die Polizei in Luxemburg beschäftigt. Ein weiterer Polizist wurde wegen vorsätzlicher Tötung eines Autofahrers in Bonnevoie am 11. April 2018 angeklagt. Außerdem war ein Beamter in eine Verfolgungsjagd verwickelt, die am 14. April 2018 einen seiner Kollegen das Leben kostete.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 04.07.2019 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ich muss hier mal ganz klar sagen das ich, in all den 16 Jahren, wo ich hier im Land bin, noch niemals etwas negatives mit der Polizei zu tun hatte. Nun fragt mich mal jemand, woran das wohl liegt....

  • Jaern am 05.07.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Et sollt een dann vielleicht och dabei schreiwen dat deen wou zu Bonnevoie erschoss gouf, probeiert hat en Polizist ze iwwerrennen an deen dorobshin aus Notwier geschoss huet! Da klängt et nämlech schon rem ganz aneschters! Dann, deen vun der Verfolgungsjagd; firwat hun se dann iwwerhapt missen een verfolgen? Wann en Kriminellen flücht kennen d'Polizisten jo wuel kaum do stoen an soen "ho, dat ass awer lo ze gefeierlech fir deen ze verfolgen"; wou geinge mer dann hinkommen?! Die Leit machen nemmen hieren Job an et get nemmen op se ageschloen wann dann eng Keier eng geschitt, dat as net richteg

  • Ady am 04.07.2019 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo, do fehlt de Sproch: Die Polizei dein Freund und Helfer.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guter Anfang am 06.07.2019 07:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Körperkamera für die Polizei! Wie in den USA. Dann ist zumindest das mögliche Fehlverhalten dokumentiert. Lösungen sind so einfach.

  • Jaern am 05.07.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Et sollt een dann vielleicht och dabei schreiwen dat deen wou zu Bonnevoie erschoss gouf, probeiert hat en Polizist ze iwwerrennen an deen dorobshin aus Notwier geschoss huet! Da klängt et nämlech schon rem ganz aneschters! Dann, deen vun der Verfolgungsjagd; firwat hun se dann iwwerhapt missen een verfolgen? Wann en Kriminellen flücht kennen d'Polizisten jo wuel kaum do stoen an soen "ho, dat ass awer lo ze gefeierlech fir deen ze verfolgen"; wou geinge mer dann hinkommen?! Die Leit machen nemmen hieren Job an et get nemmen op se ageschloen wann dann eng Keier eng geschitt, dat as net richteg

  • Ady am 04.07.2019 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo, do fehlt de Sproch: Die Polizei dein Freund und Helfer.

  • Saupreis am 04.07.2019 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ich muss hier mal ganz klar sagen das ich, in all den 16 Jahren, wo ich hier im Land bin, noch niemals etwas negatives mit der Polizei zu tun hatte. Nun fragt mich mal jemand, woran das wohl liegt....

  • Manni am 04.07.2019 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sind ja nicht alle so aber einige! Bin vor einiger Zeit an eine Kreuzung heran gefahren wo 2 Polizisten den Verkehr anhielten wenn Radfahrer (Rennen) über die Strasse fuehren. Er gab mir Zeichen zum anhalten, was ich auch tat,paar Sekunden später hat er mit hochrotem Kopf sein ganzes Lungenvolumen in seine Pfeife gepustet und gab mir hektische Handzeichen das ich weiter fahren sollte. Ich blieb aber stehen weil von links ca 100m entfernt von mir ein Radfahrer kahm. Der Polizist hat ihn wohl nicht bemerkt und wurde richtig wütend,schrie herum und pfiff sich fast die Lunge kaputt! Solche Menschen haben keine Selbsbeherschung und sind komplet überfordert, aber auch fehl am Platz!