Eingeschleppte Art

21. September 2020 13:31; Akt: 21.09.2020 13:47 Print

Quallen im Obersauer Stausee gefunden

LUXEMBURG – Die Wasserwirtschaftsverwaltung teilt am Montag mit, dass sich seit Anfang September Quallen in dem beliebten Badesee tummeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Beginn des Monats wurden erstmals Quallen im Obersauer Stausee entdeckt. Taucher der Feuerwehr stießen auf die Tiere, fotografierten sie und übermittelten die Aufnahmen an die Wasserwirtschaftsverwaltung. Diese erklärte in der Folge, dass es sich um die Art «Craspedacusta sowerbii» handelt.

Wie die Behörde weiter ausführt, stellen Quallen dieser Art für den Menschen keinerlei Gefahr dar. Die rund 25 Zentimeter großen Tiere seien durch den Handel mit Wasserpflanzen aus Asien eingeschleppt worden. Die Art bevorzuge ruhige, warme und saubere Gewässer. tagsüber sind sie nur schwer zu entdecken, da sie dann in weiter ins Wasser eintauchen.

In einigen Nachbarregionen Luxemburgs sei die Art bereits häufiger nachgewiesen worden. Die Wasserwirtschaftsverwaltung geht davon aus, dass sich die Quallen mit dem fortschreitenden Klimawandel stärker in der gemäßigten Klimazone ausbreiten wird.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.