Rauchen in Luxemburg

04. September 2018 21:37; Akt: 04.09.2018 21:41 Print

Rauchen auf Terrassen wird zur Debatte

LUXEMBURG — Eine Petition für ein Rauchverbot auf den Terrassen von Restaurants und Cafés hat am Dienstag die erforderlichen 4500 Unterschriften überschritten.

storybild

Noch ist das Rauchen auf Terrassen erlaubt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor dem Gong hat die Petition doch noch ihr Ziel erreicht. Der Text, der ein Rauchverbot auf öffentlichen Terrassen in Restaurants und Cafés fordert, erreichte die für eine öffentliche Debatte erforderlichen 4500 Unterschriften am Dienstagabend. Die am 24. Juli gestartete Petition konnte nur bis Mitternacht unterzeichnet werden.

Der Antragsteller möchte «das Passivrauchen der Nichtraucher verhindern» und «den Respekt von der Gesundheit anderer innerhalb und außerhalb von Restaurants sicherstellen». Seit dem 1. Januar 2014 ist das Rauchen an öffentlichen Orten in Luxemburg verboten, aber das Gesetz galt bisher nicht für Terrassen. Die Rechtsvorschriften wurden im vergangenen Jahr durch das Verbot des Verkaufs von Tabak an Minderjährige und das Verbot von Zigaretten auf Kinderspielplätzen noch weiter verschärft.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jch am 04.09.2018 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin nicht Raucher, es geht nicht mehr ums Rauchen sonder um Macht gegen die Raucher.

    einklappen einklappen
  • Demnächst am 05.09.2018 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Alkoholische Getränke auf Terrassen zu trinken müsste auch verboten werden. Kinder könnten das sehen und nachmachen.

  • b.i.g am 04.09.2018 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niemals, kommt so ein Gesetz... Genausowenig ein Saufverbot... Nicht in diesem Jahrzehnt... Zu viele "Genießer" in unserer Chamber....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frau Holle am 09.09.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do as ongefeier dat selwecht ewei wann 10 Letzebuerger zesummenstinn an et muss fanzeisch geschwaat gin well een keen letzebuergesch schwätzt opwuell hin oder hat schon 30 Joer hei am Land liewt.

  • sputnik am 05.09.2018 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer das rauchen aufgibt muss in Zukunft nach dem sex dumm rumlabern und die nächste Petition wird folgende sein . Petition gegen dummschwetzer.

  • Saupreis am 05.09.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diese Raucherdebatte ist ein grosser Mist. Als Nichtrsucher fühke ich mich NICHT gestört, wenn jemand im Cafe etc sitzt und raucht. Aber als Anwohner fühle ich mich sehr wohl gestört, weil die Jetzt alle vor den Cafees stehen wenn sie rauchen, und dort sich dann, gerade die Portugiesen und Cap Verder, lauthals unterhalten und rumschreien, so das ich teilweise bis nachts 2h, 2:30h nicht schlafen kann. Ubd wenn man das dann beim Bürgermeister anspricht, erntet man dann nur einen blöden Kommentar

  • Léon am 05.09.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Moi quand je me suis marié j’ai cherché une femme non fumeuse et c’est magnifique aucune odeur malsaine sur nos habits .

  • Knouter am 05.09.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Also ech sinn Ex-Fëmmert, an ech fannen dat doten fänkt un lächerlech ze ginn. Loosst se dach ob der Terrass fëmmen. Wann dir iech em d'Gesondheet vun den Menschen suergt, verbidd d'Fëmmen ganz. Mee dat passéiert net, de Staat verdingt zevill drun

    • Maryland am 08.09.2018 20:39 Report Diesen Beitrag melden

      RISCHTISCH !!!!!!!!!!!!!!!

    einklappen einklappen