Luxemburg

23. April 2019 08:57; Akt: 23.04.2019 16:33 Print

Reaktionen auf den Tod von Großherzog Jean

LUXEMBURG – Zahlreiche prominente Persönlichkeiten würdigen das ehemalige Staatsoberhaupt in den sozialen Netzwerken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Bekanntwerden des Todes von Großherzog Jean folgten schnell die ersten Reaktionen. Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, reagierte auf die Meldung mit «großer Trauer». «Wie das gesamte luxemburgische Volk hatte auch ich eine sehr hohe Wertschätzung für diesen Mann, der während seiner gesamten Herrschaft immer das Beste von sich selbst für sein Land gegeben hat, das ihm so viel schuldet», schrieb er. «Sein Tod ist ein großer Verlust für das Großherzogtum und für Europa. In dieser schmerzhaften Zeit bin ich in Gedanken bei der großherzoglichen Familie, der ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen möchte.»

Corine Cahen, Ministerin für Familie, Integration und die Großregion, erklärte auf Twitter, dass Jean «ein großes Staatsoberhaupt war: Er interessierte sich für das Leben aller Menschen, hatte die Arme für alle geöffnet und zeigte stets großes Mitgefühl.»

Auch die CSV drückte auf Twitter ihre Anteilnahme aus. Die Partei dankte dem Großherzog für sein «ausgezeichnetes Wirken» als Landesoberhaupt. Alex Bodry, Vorsitzender der LSAP in der Chamber, sagte, dass Großherzog Jean ein «verantwortungsbewusstes Staatsoberhaupt und ein guter und einfacher Mann» war. «Es war eine Ehre, mit ihm zusammenzuarbeiten.» Djuna Bernard, Abgeordneter und Vizepräsident der Partei Déi Gréng, schrieb, dass Jean das Bild eines «großen Staatsmannes» geprägt hat und ein Befreier des Landes während des Zweiten Weltkriegs war.

Auch die luxemburgische Botschaft der Vereinigten Staaten sprach der großherzoglichen Familie ihr Beileid aus: «Es war nicht einfach für ihn, in die Fußstapfen seiner Mutter Großherzogin Charlotte zu treten, an einem Ort, der durch den Krieg so in Mitleidenschaft gezogen worden war. Ohne ihn gäbe es das Großherzogtum nicht mehr als solches: Es gedeiht, wächst und positioniert sich als eines der einflussreichsten Länder der Welt.»

So reagieren Leute auf der Straße auf den Tod des Großherzogs Jean:

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • u.krebs am 24.04.2019 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist eine Schande in wie weit in der deutschen Presselandschaft über das Ableben von einem ehemaligen Staatsmann berichtet wurde oder wird. Gestern am Dienstag ist von diesem tragischen Ereignis auch nicht ein Wort in den Hauptnachrichtensendungen um 19.00 Uhr (ZDF) oder 20.00 Uhr (ARD) zu hören bzw. zu sehen gewesen. Und heute am Mittwoch genau das selbe Trauerspiel. Ich schäme mich fremd für soviel Ignoranz gegenüber einem wirklich großen Staatsmann und unserem Land. Dazu noch eine Anmerkung- wenn unsere ach so tollen Nachbarn sich aber über unser Steuersystem und unsere Finanzpolitische Struktur aufregen können gibt es permanent Sondertalkshows im dt.Fernsehen und Belehrungen nach Willen der Deutschen zu agieren. Und wenn man auch nur jeden Feiertag nutzen kann um billig tanken zu können ist unser Land immer wieder im Gedächtnis der so tollen Nachbarn.

  • NtiNwo am 23.04.2019 14:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gelunn bedrunn verarschung gud fort aalen an den recht gleewt och nach drun waard

  • De Grand-Sack am 23.04.2019 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Bei dem netten und grossherzigen Jean, da können sich viele Sabberärsche eine grosse Scheibe abschneiden, wenn man wie ich öfter die Gelegenheit wahrnehmen konnte Ihm persönlich zu begegnen dann konnte man binnen kurzer Zeit sagen, man habe einen Freund gewonnen! Meinen ernst gemeinten hohen Respekt !!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • u.krebs am 24.04.2019 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist eine Schande in wie weit in der deutschen Presselandschaft über das Ableben von einem ehemaligen Staatsmann berichtet wurde oder wird. Gestern am Dienstag ist von diesem tragischen Ereignis auch nicht ein Wort in den Hauptnachrichtensendungen um 19.00 Uhr (ZDF) oder 20.00 Uhr (ARD) zu hören bzw. zu sehen gewesen. Und heute am Mittwoch genau das selbe Trauerspiel. Ich schäme mich fremd für soviel Ignoranz gegenüber einem wirklich großen Staatsmann und unserem Land. Dazu noch eine Anmerkung- wenn unsere ach so tollen Nachbarn sich aber über unser Steuersystem und unsere Finanzpolitische Struktur aufregen können gibt es permanent Sondertalkshows im dt.Fernsehen und Belehrungen nach Willen der Deutschen zu agieren. Und wenn man auch nur jeden Feiertag nutzen kann um billig tanken zu können ist unser Land immer wieder im Gedächtnis der so tollen Nachbarn.

  • NtiNwo am 23.04.2019 14:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gelunn bedrunn verarschung gud fort aalen an den recht gleewt och nach drun waard

  • De Grand-Sack am 23.04.2019 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Bei dem netten und grossherzigen Jean, da können sich viele Sabberärsche eine grosse Scheibe abschneiden, wenn man wie ich öfter die Gelegenheit wahrnehmen konnte Ihm persönlich zu begegnen dann konnte man binnen kurzer Zeit sagen, man habe einen Freund gewonnen! Meinen ernst gemeinten hohen Respekt !!!