Offizielles Treffen

07. Mai 2019 12:53; Akt: 07.05.2019 13:01 Print

Regenwald-​​«Wächter» kommt nach Luxemburg

LUXEMBURG – Chief Raoni, ein Kämpfer gegen die Abholzung des Regenwaldes, ist am 20. Mai für ein Treffen mit Xavier Bettel und Großherzog Henri in Luxemburg.

storybild

Chief Raoni kämpft seit mehreren Jahrzehnten gegen die illegale Abholzung im Amazonasgebiet. (Bild: AFP/Sergio Lima)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sting-Fans erinnern sich an die Unterstützung des Sängers für Chief Raoni im Jahr 1989, andere werden ihn an seiner bemalten Holzplatte unter der Unterlippe erkennen. Der Führer der Kayapó, ein indigener Stamm aus dem brasilianischen Regenwald, heißt eigentlich Raoni Metuktire und wird am Montag, 20. Mai, zu einem offiziellen Besuch im Rahmen seiner Europatournee nach Luxemburg reisen.

Nach einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und Papst Franziskus, trifft sich der berühmte Häuptling, der Anfang der 1930er Jahre geboren wurde, wie er schätzt, nun auch mit Premierminister Xavier Bettel, der Bürgermeisterin der Hauptstadt, Lydie Polfer, sowie Großherzog Henri.

Kampf seit über 40 Jahren

Der Kampf gegen die Entwaldung im Amazonasgebiet ist der größte Antrieb für den legendären Chief Raoni. Mit seinem Stamm organisiert er seit mehr als 40 Jahren Proteste, getrieben von der Tradition und dem Geist ihres Stammes.

Ein Kampf, der aktueller denn je ist, aber auch ein wichtiges Thema für die indigenen Völker des Amazonas-Gebietes. Hierüber wird Chief Raoni mit den Luxemburgern ins Gespräch kommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nëckel am 07.05.2019 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    'Emmanuel Macron und Papst Franziskus' do huet en sëch grad déi richteg Gesellen ausgesicht :-) An ons Lichtgestalten dann och nach dobäi ... do ass de Rénbësch awer lo mat Sëcherhét gerett an ët gët bestëmmt ké Bâm méi zevill ëmgemach! Armen Chief :-(

  • Veritas am 07.05.2019 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wonnert mech dass emol Wirtschaftlech Interessen zeréckgeschrauft ginn.... Wéi wier et mat Öko-Label op Fongen , déi wou an d'Brasilianesch Urwald-Oofholzung investéieren kréien en "F-" !

  • Daweb am 07.05.2019 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wat machen bettel a polfer dann? Kennen se sich un d’beem am urwald fir d’ofholzung ze stoppen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nëckel am 07.05.2019 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    'Emmanuel Macron und Papst Franziskus' do huet en sëch grad déi richteg Gesellen ausgesicht :-) An ons Lichtgestalten dann och nach dobäi ... do ass de Rénbësch awer lo mat Sëcherhét gerett an ët gët bestëmmt ké Bâm méi zevill ëmgemach! Armen Chief :-(

  • Daweb am 07.05.2019 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wat machen bettel a polfer dann? Kennen se sich un d’beem am urwald fir d’ofholzung ze stoppen?

  • Veritas am 07.05.2019 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wonnert mech dass emol Wirtschaftlech Interessen zeréckgeschrauft ginn.... Wéi wier et mat Öko-Label op Fongen , déi wou an d'Brasilianesch Urwald-Oofholzung investéieren kréien en "F-" !