In Luxemburg

25. April 2019 14:56; Akt: 25.04.2019 15:20 Print

Regierungsmehrheit beschließt Haushalt 2019

LUXEMBURG – Hygieneprodukte werden günstiger, Benzin teurer: Die Chamber hat am Donnerstag mehrheitlich das Budget für 2018 verabschiedet.

storybild

Budget-Berichterstatter André Bauler (DP). (Bild: Editpress/Fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 31 Deputierten der Koalitionsparteien DP, LSAP und Déi Gréng haben am Donnerstag den Haushalt für das Jahr 2019 verabschiedet. Die Abgeordneten der Opposition mit CSV, Déi Lénk, Pirates und ADR lehnten ihn geschlossen ab. Nach seiner Verabschiedung wird der Staatshaushalt am 1. Mai in Kraft treten und es dem Land ermöglichen, bis Ende des Jahres zu arbeiten.

Bei der Vorlage des Budgets im März kündigte der Finanzminister einen negativen Saldo in Höhe von 650 Millionen Euro an: Die erwarteten Ausgaben sollen sich auf 19,6 Milliarden belaufen. Das sind 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einnahmen werden auf 18,9 Milliarden Euro (+1,6 Prozent) geschätzt.

In den neuen Haushaltsplan wurden unter anderem die Erhöhung des Mindestlohns um 100 Euro netto pro Monat und die Senkung der Mehrwertsteuer auf drei Prozent für Hygieneprodukte und E-Books aufgenommen. Der Liter Benzin und Diesel werden um einen beziehungsweise zwei Cent teurer verkauft. Die Details zum Budget sind auf der Website der Regierung einzusehen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 26.04.2019 01:21 Report Diesen Beitrag melden

    ich kenne nicht viel vom rechnen,..ich weis nur soviel, dass man mich um circa 2500 Euro bescheißen tut...ein Dankeschön an die Fettleibige vum "Krautmaart"

Die neusten Leser-Kommentare

  • svendorca am 26.04.2019 01:21 Report Diesen Beitrag melden

    ich kenne nicht viel vom rechnen,..ich weis nur soviel, dass man mich um circa 2500 Euro bescheißen tut...ein Dankeschön an die Fettleibige vum "Krautmaart"